baum-topf-winterhart
Die Zwergkiefer ist winterhart und gedeiht hervorragend im Topf

Welcher Baum ist auch im Topf winterhart?

Balkon und Terrasse lassen sich besonders lauschig gestalten, wenn ein großer, grüner Baum dort Schatten spendet. Doch gerade bei exotischen Arten ist Vorsicht geboten, denn diese sind oft nicht winterhart und brauchen einen kühlen und hellen Raum während der kalten Monate. Es gibt jedoch eine große Auswahl an winterharten Gehölzen, die im Topf kultiviert werden und auch während der Wintermonate im Freien bleiben können.

Große Auswahl an winterharten Bäumen

Grundsätzlich eignet sich eigentlich jeder heimische Baum für eine Kübelkultur. Das beweist schon die Jahrtausende alte Bonsaikultur in Japan. Allerdings sollten Sie möglichst nur Arten ohne Pfahlwurzel verwenden sowie welche, die von Natur aus oder durch Zucht klein(er) bleiben. Diese benötigen wesentlich weniger Pflege als große Bäume, die in Topfkultur sehr viel Aufmerksamkeit benötigen. Bevorzugen Sie aus diesem Grund säulenförmige Bäume sowie Zwergvarianten gängiger Arten. Auch auf schwachwüchsige Unterlagen veredelte Bäume sowie sehr langsam wachsende Arten eignen sich gut für eine Kübelkultur. Hier haben wir ein paar gut geeignete winterharte Kandidaten:

  • Gemeine Eibe (Taxus baccata)
  • Zwergkiefer (Pinus mugo)
  • Zwerg-Mädchenkiefer (Pinus strobus)
  • Zwerglärche (Larix kaempferi)
  • Wacholder (Juniperus communis)
  • Scheinzypressen (Chamaecyparis)
  • Buchsbaum (Buxus)
  • Japanischer Fächerahorn (Acer palmatum)
  • Japanischer Kuchenbaum (Cercidiphyllum japonicum)
  • Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa)
  • Weide (Salix), beispielsweise die Harlekinweide (Salix integra 'Hakuro Nishiki')
  • Zwerg-Ginkgo (Ginkgo biloba 'Mariken')
  • Zwergobstbäume, z. B. Apfel, Birne, Kirsche

Winterharten Baum im Topf richtig pflegen

Ob Ihr winterharter Topfbaum sich tatsächlich wohlfühlt und gesund bleibt, hängt in erster Linie von der richtigen Pflege ab.

Winterschutz

Dazu gehört beispielsweise der Winterschutz, der auch für winterharte Topfbäume unbedingt notwendig ist. Grund hierfür ist die geringe Substratmenge im Topf, die den Wurzeln keinerlei Schutz vor dem Erfrieren bietet. Deshalb sollten Sie während der Wintermonate diese Schutzmaßnahmen ergreifen:

  • Topf auf eine isolierende Unterlage aus Styropor oder Holz stellen
  • Topf mit Vlies oder isolierender Folie umwickeln
  • Wurzelbereich mit Tannen- oder Fichtenzweigen / Stroh o. ä. abdecken
  • Topf an eine Hauswand heranrücken

Gießen und Düngen

Das Düngen sollte, je nach Art und Sorte des Topfbaums, im Juli, spätestens im August eingestellt werden. So haben neue Triebe die Chance, rechtzeitig vor dem Winter auszureifen. Ab August reduzieren Sie außerdem in langsamen Schritten die Gießmenge, so dass der Baum in den Wintermonaten nur noch wenig gegossen wird – vergessen Sie aber auf keinen Fall das Wasser, denn auch im Winter hat die Pflanze Durst!

Tipps

Bei Topfbäumen für den Balkon erkundigen Sie sich am besten zunächst einmal nach der Statik des Balkons und wie viel Gewicht dieser tragen kann – gerade große Bäume können mitsamt Erde und Pflanzgefäß extrem schwer werden.

Artikelbild: giedre vaitekune/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Garten Pflanzen Veranstaltungen

    Hallo Forianer, es dauert nicht mehr lange bis zum Mandelblühtenfest 2019 in Gimmeldingen/Neustadt Weinstraße :) Das Mandelblühtenfest ist ein altes, wenn nicht das älteste moderne Straßenfest in Deutschland. Es wurde 1934 zum erstenmal ausgerichtet. Guckst Du hier: http://mandelbluetenfest.de/das-mandelbluetenfest/historie/ Jedes Jahr wird der Termin erneut kurzfristig festgelegt, denn die Mandelblühte ist Hauptsache :emoji_cherry_blossom: Guckst Du auch hier: Terminfindung - Mandelblütenfest.de | Mandelblütenfest.de Zu sehen, zu riechen, zu probieren und zu kaufen gibt es viele Produkte mit Mandelblühten oder Mandeln aber auch andere kulunarische Genüsse und wenn es kalt genug ist, reift sogar der Glühwein ;) Hotels und Pensionen sind leider meist []

  2. Das ineinandergreifende Räderwerk der Natur

    Liebe Foristen, dies wird kein fröhlicher Beitrag über Blümchen, Bienchen und Vögelchen, obwohl es genau diese betrifft! Dieser Beitrag ist ein Blick in unsere Zukunft, vor der wir unsere Augen nicht verschließen dürfen, wichtig für uns alle, ob Gärtner oder Hobbygärtner. Man muß kein Wissenschaftler sein, nur mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen um zu sehen und zu hören, was sich um uns herum so tut. Gestern, am späten Abend las ich auf t-online-Seite einen Beitrag, erstellt von wissenschaftlichen Mitgliedern der Virginia Commonwealth University/USA, der mich total wegen seines Inhalts schockierte und den ich hier sinngemäß wiedergeben möchte: []

  3. Der Frühling naht

    Liebe Mitforisten, balzende Wildvögel an der Futterstelle heute morgen, läßt die Ahnung auf einen baldigen Frühling zu. Bitte, füttern Sie die gefiederten Freunde trotzdem weiter! Es ist bitter notwendig. LG Bateman

  4. Schlechten Geruch und Schimmel bekämpfen

    Hallo zusammen, wie jeden Winter habe ich auch dieses Jahr wieder das Problem, dass es in der Laube etwas muffig riecht. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht oft in der Laube bin und somit nicht richtig lüften kann, zum anderen ist auf Grund der niedrigen Temperaturen die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch. Da ich ganz gern Schimmel vermeiden, den Geruch loswerden und gleichzeitig aber nicht dauernd die Heizung laufen lassen will, habe ich mich mal ein bisschen umgeschaut und auf Ebay einen sogenannten Solar-Luftkollektor von Oscar gefunden. Wenn ich das richtig verstanden habe, montiert man das Teil an die Hauswand []

  5. Longan Frucht

    Habe heute eine Doku gesehen über die Longan Frucht,gegessen oder aber auch im Kaufladen gesehen habe ich diese Frucht aber noch nie :oops: Kennt jemand von euch sich mit dieser Frucht aus ?zuhause ist Longan wohl eher im Mittelmeer raum

  6. Bohnenkraut auf Balkon?

    Hallo meine Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich hatte bislang mein Bohnenkraut immer im Garten, doch habe ich leider keinen Platz mehr dafür. Nun meine Frage, kann man das Bohnenkraut (wer nicht genau weiß, was das ist, hier habe ich einen interessante Artikel entdeckt) auch problemlos auf dem Balkon anpflanzen / ziehen?