Solche Farben verspricht die Amaryllis

Die imposante Blüte der Amaryllis macht die Pflanze zu einer der beliebtesten Zimmerpflanzen überhaupt. Hier erfahren Sie, was für Farben es bei der Amaryllis gibt und wie Sie die Farbgebung beeinflussen können.

amaryllis-farbe
Es gibt sogar zweifarbig blühende Amaryllis

Welche Farben kann die Blüte der Amaryllis haben?

Die Blütenfarbe der Amaryllis bewegt sich üblicherweise im farblichen Spektrum von Weiß bis Rot. Der Handel bietet Ihnen jedoch auch gezüchtete Sorten der Amaryllis (Hippeastrum), die eine ausgefallenere Farbgebung aufweisen. Sie können beispielsweise Lachsfarben, Lila oder Orange sein. Da die Blütenpracht dieser Pflanze so groß ausfällt, können Sie bei dieser Blume mit einem regelrechten Farbspektakel rechnen.

Lesen Sie auch

Kann ich die Blütenfarbe der Amaryllis verändern?

Die Blütenfarbe der Amaryllis kann sich im Laufe der Samenanzucht durchaus verändern. Befruchten Sie dazu die Blütennarben einer Amaryllisblüte mit dem Pollen einer andersfarbigen Amaryllis. Aus dem Samen dieser Pflanze können Sie dann eine neue Amaryllis aufziehen. Deren Farbe kann von der Blüte der Mutterpflanze abweichen. Die aufgezogene Amaryllis können Sie während der warmen Zeit des Jahres auch in den Garten pflanzen.

Gibt es auch Amaryllispflanzen mit zwei Farben?

Es gibt auch mehrfarbige Amaryllissorten mit heller Blüte und ansprechenden Farbrändern. Wenn Sie auch Hybride der Amaryllis in Augenschein nehmen, erkennen Sie schnell was für ein breites mehrfarbiges Spektrum diese Pflanze Ihnen bieten kann. Auch als Überraschungsgeschenk eignen sich mehrfarbige Pflanzen ausgesprochen gut. Die Amaryllis hat in diesem Zusammenhang auch eine besondere Bedeutung.

Welche Farben sind bei der Amaryllis besonders beliebt?

Nach wie vor wird vor allem die Amaryllis in einem kräftigen Rot stark nachgefragt. Die Beliebtheit dürfte auch damit zusammenhängen, dass diese zu den beliebtesten Zimmerpflanzen in der Weihnachtszeit und während des Winters zählt. Die Blumenzwiebeln mit einer Knospe werden im Januar und Dezember auch in vielen Supermärkten verkauft.

Tipp

Gönnen Sie der Blume eine Ruhephase

Bevor an der Amaryllis ein Stiel mit einer Knospe wächst, durchläuft die Pflanze eine Ruhephase. In dieser Zeit sollten Sie die Zwiebel nicht gießen und nach Möglichkeit etwas dunkler stellen. Eine gute Ruhephase trägt dazu bei, dass sich eine schöne Blüte mit einer tollen Farbe an der Amaryllis bildet.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: iAnnike/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.