Aloe vera als Zimmerpflanze halten

Die wärmeliebende Aloe vera verträgt keinen Frost und wird deshalb in Deutschland als Zimmerpflanze kultiviert. Für die Kosmetikindustrie wird die pflegeleichte Aloe vera auf großen Flächen in vielen tropischen und subtropischen Gegenden angebaut.

Aleo vera Topfpflanze
Die Aloe vera braucht viel Licht, auch als Zimmerpflanze

In der Natur wachsende Aloe vera gedeiht am besten an einem hellen bis vollsonnigen Standortbei Umgebungstemperaturenvon etwa 22° Celsius und gelegentlichen kräftigen Niederschlägen. Sie wird zu kommerziellen Zwecken in vielen tropischen und subtropischen Regionen Afrikas, Mittelamerikas, auf den Kanarischen Inseln und den Antillen angebaut.

Lesen Sie auch

In Deutschland ist die Echte Aloeals Zimmerpflanze wieder sehr beliebt. Der Trend ist nicht neu. Schon unsere Großmütter wussten um ihre heilende und kosmetische Verwendung. Den Sommer kann die Aloe im Garten oder auf dem Balkon verbringen. Im Winter muss sie allerdings ins Warme zurück, wobei die Überwinterung bei 10-15° Celsius sich optimal auf die Blütenbildungauswirkt. Ansonsten ist die Aloe vera eine ausgesprochen pflegeleichte Pflanze.

Heller Standort ist wichtig

Aloe vera wächst in den Herkunfts- und Anbauländernin voller Sonne. Die Pflanzen verfärben sich – besonders nach dem Winter – bräunlich, die Spitzen trocknen ein. Dies ist eine natürliche Reaktionen auf die starke Sonnenbestrahlung. Ihre Zimmer-Aloe sollen Sie in jedem Fall langsam an die Sonne gewöhnen. Wenn Sie eine grüne Pflanze wünschen, soll der Standort zwar möglichst hell, jedoch nicht in der prallen Sonne sein.

Aloe benötigt durchlässigen Boden

Aloe mag Sandböden, weil diese gut Wasser ablaufen lassen. Feuchte schwere Böden sollte man meiden, da die Pflanze keine Staunässe verträgt:

  • am besten geeignet ist eine Mischung aus Zimmerpflanzenerde und Sand,
  • eventuell kann etwas Torf beigemischt werden,
  • wichtig ist eine gute Drainageschicht auf dem Topfboden, die das überschüssige Wasser abfließen lässt.

Gegossen wird erst dann, wenn das Substratim Topf weitestgehend abgetrocknet ist. Im Sommer kann man häufiger gießen. Während der Winterruhe sollte das Gießen auf Minimum reduziert werden.

Umtopfenstatt Düngen

Die Echte Aloe benötigt praktisch keinen Dünger. Sie tun Ihrer Aloe vera etwas Gutes, wenn Sie die schnellwüchsige Pflanze alle paar Jahre umtopfen. Nehmen Sie dazu immer etwas frische Sukkulentenerde. Auf diese Weise verhelfen Sie Ihrer Aloe zu einem guten Start nach dem stressigen „Umzug“.

Tipps & Tricks

Besonders große Exemplare der Aloe vera sind in den Sukkulentenhäusern der meisten Botanischen Gärten in Deutschland zu bewundern.

Text: Olivia Sommer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.