Wann blüht Aloe vera?
Die Aloe vera blüht meist im Frühling

Aloe vera blüht im Frühling

Aloe vera blüht mit Erreichen der Geschlechtsreife jedes Jahr im Frühling. Die pflegeleichte Zimmerpflanze benötigt dazu keine besonderen Bedingungen. Ein kühler Standort im Winter ist jedoch für die Blütenbildung förderlich.

Die Aloe vera stammt vermutlich aus Afrika und wächst in vielen tropischen und subtropischen Gegenden der Welt. Sie liebt Sonne und kommt dank ihrer Fähigkeit, in den Blättern Wasser zu speichern, gut mit der Trockenheit zurecht.

Die Blüten der Aloe vera, die auch Wüstenlilie genannt wird, haben lilientypische Farben:

  • rot,
  • orange,
  • gelb.

Die Aloe blüht ab etwa drittem Lebensjahr. Zwischen März und Mai erscheint ein aufrecht wachsender, achselständiger Blütenstand. Ein kühler Ort (10-15° C) eignet sich zum Überwintern optimal. In dieser Zeit wird viel weniger gegossen und nicht gedüngt.

Tipps

An einem Blütenstand kann man gleichzeitig – von unten nach oben – verwelkte Blüten, voll entwickelte Blüten und Knospen beobachten.

Text: Olivia Sommer

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2