Dann werden die Blätter des Ahorns schlaff

Die Blätter von Bäumen geben oftmals Aufschluss über die Gesundheit der Pflanze. Das ist auch beim Ahorn so. Hier erfahren Sie, was Ursachen sein können, wenn die Blätter des Ahorns schlaff werden.

ahorn-blaetter-schlaff
Krankheiten wie Ahornrunzelschorf verursachen Flecken und Schlaffheit

Was zeigen schlaffe Blätter am Ahorn an?

Grundsätzlich zeigen schlaffe Blätter am Ahorn an, dass es einen Versorgungsmangel gibt. Dieser kann auf unterschiedliche Ursachen zurückgehen. Entweder gibt der Boden nicht genügend Feuchtigkeit her. Das kann in trockenen Zeiten dazu führen, dass die Blätter des Ahorns schlaff werden und vertrocknen. Aber auch ein Schädlingsbefall im Wurzelbereich oder Pilzinfektionen kommen als mögliche Ursachen in Frage.

Lesen Sie auch

Wie finde ich die Ursache für schlaffe Blätter am Ahorn?

Prüfen Sie die Beschaffenheit des Bodens und den allgemeinen Gesundheitszustand des Ahorns. Dazu sollten Sie folgende Teile des Ahorns in Augenschein nehmen:

  1. Prüfen Sie die schlaffen Blätter auf mögliche Flecken. Flecken können auf Sonnenbrand oder Ahornrunzelschorf hindeuten.
  2. Sichten Sie die Wurzeln des Ahorns auf einen Schädlingsbefall. Sie könnten auf Fressschäden an den Wurzeln deuten.
  3. Sehen Sie sich die Rinde des Ahorns mit Blick auf angeschwollene oder geplatzte Stellen an. Diese könnten auf die Verticillium-Welke hindeuten.

Wie behandle ich einen Ahorn mit schlaffen Blättern?

Nur wenn Sie die Ursache beheben, werden sich die schlaffen Blätter des Ahorns wieder erholen. Bei einer Pilzinfektion müssen Sie die befallenen Triebe zurückschneiden und in einem geschlossenen Müll entsorgen. Im Falle des Schädlingsbefalls sollten Sie gegen die Tiere vorgehen. Besonders konsequent müssen Sie gegen die Verticillium-Welke vorgehen. Gegen diese Krankheit gibt es kein Heilmittel. Zudem kann die Welke leicht auf Pflanzen in der Umgebung überspringen.

Tipp

So nützlich ist die Wahl des richtigen Standorts

Wenn Sie beim Pflanzen des Ahorns einen passenden Standort für das Gehölz wählen, sorgen Sie dafür, dass die Blätter des Ahorns nicht so schnell schlaff werden. Zu trockenes Substrat sollten Sie ebenso vermeiden wie Staunässe. Einen kleinen Ahorn können Sie übrigens auch gut im Kübel halten.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Jurjanephoto/Shutterstock