Zierkohl Frost
Zierkohl verträgt Temperaturen bis zu -8°C

Zierkohl ist nur bedingt winterhart

Zierkohl ist nur bedingt winterhart. Er verträgt zwar Minustemperaturen, doch tiefer als minus 8 Grad darf das Thermometer nicht sinken. Da er als einjährige Pflanze gezogen wird, lohnt sich das Überwintern nur, wenn Sie Samen aus den Blüten gewinnen möchten.

Zierkohl kommt aus Japan

Der essbare Zierkohl kommt ursprünglich aus Japan, wo er speziell auf seine farbigen Blätter gezüchtet wurde. Die Pflanze ist deshalb an kühle Temperaturen gewöhnt. Wie alle Kohlsorten ist sie einjährig und wird in der Regel nicht überwintert.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Zierpflanzen pflegen Sie Zierkohl nicht wegen seiner Blüten, sondern wegen seiner roten, gelben und grünweißen Blätter, die im Herbst und Winter zum farbigen Blickpunkt im Garten oder auf der Terrasse werden.

Die Blüte entwickelt sich im darauffolgenden Frühjahr. Es lohnt sich, den nicht völlig winterharten Zierkohl über den Winter zu bringen, weil die gelben Blüten einen sehr schönen Kontrast zu den Blättern bilden. Möchten Sie Zierkohl selbst vermehren, müssen Sie die Pflanze entweder im Topf im Gewächshaus überwintern oder im Freien vor Frost schützen.

So überwintern Sie Zierkohl

  • Zierkohl im Freiland abdecken
  • Zierkohl im Kübel hell aber frostfrei aufstellen
  • vorzugsweise im kühlen Gewächshaus überwintern

Wenn Sie Zierkohl im Freien überwintern möchten, sollten Sie rote Arten bevorzugen, da diese am ehesten kalte Temperaturen vertragen.

Gelb- und weißblätteriger Zierkohl wird besser im Kübel gepflegt. Darin lässt sich die Pflanze problemlos über den Winter in einen kühlen Wintergarten stellen.

Im Frühjahr bringen Sie den Topf wieder nach draußen und warten die Blüte ab. Ist der Zierkohl verblüht, sammeln Sie Samen für die Vermehrung. Anschließend wird die Pflanze ausgerissen und entsorgt.

In milden Wintern das Gießen nicht vergessen

Einen milden Winter übersteht der Zierkohl auch im Freiland. Es darf nur nicht kälter als minus 8 Grad werden. Sicherheitshalber sollten Sie die Pflanze in Folie einhüllen, wenn der Wetterbericht stark fallende Temperaturen voraussagt.

Sie dürfen nicht vergessen, Zierkohl in einem milden Winter zu gießen. Die Blätter trocknen sonst aus und der Kohl geht ein.

Tipps

Zierkohl ist wie alle Kohlsorten mit sich selbst unverträglich. Suchen Sie deshalb jedes Jahr einen neuen Platz zum Auspflanzen oder tauschen Sie die Topferde vollständig aus.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []