Ist die Glockenheide winterhart?

Die Glockenheide ist je nach Art und Herkunft gar nicht oder nur bedingt winterhart. Die aus Südafrika stammende Kapheide oder Erica gracilis geht bei Temperaturen unter etwa – 6 °C ein. Die europäische Erica tetralix verträgt zumindest leichten Frost.

Kapheide winterhart
Die Glockenheide ist nicht winterhart

Wie sollte ich meine Glockenheide im Winter pflegen?

Die Glockenheide verträgt zu keiner Jahreszeit einen ausgetrockneten Ballen. Also muss sie auch im Winter regelmäßig gegossen werden. Dies ist draußen jedoch nur an frostfreien Tagen möglich. Geht Ihre Glockenheide während des Winters ein, dann ist sie möglicherweise nicht erfroren, wie Sie vielleicht denken mögen, sonder eher verdurstet.

Lesen Sie auch

Gießen Sie die Erica aber auch nicht zu viel, sonst beginnen ihre Wurzeln zu faulen. Düngen müssen Sie alle Arten der Glockenheide während der Winterpause allerdings nicht. Damit können Sie schon kurz nach der Blüte aufhören.

Das ideale Winterquartier für die Glockenheide

Glockenheide gehört nicht gerade zu den teuersten Gartenpflanzen. Daher werden sie nicht immer überwintert. Es ist einfacher und preisgünstiger, im nächsten Jahr neue Pflanzen zu kaufen. Dient die Glockenheide als Grabbepflanzung, dann bleibt sie dort oft auch über den Winter stehen bevor sie dann entsorgt wird.

Möchten Sie Ihre Glockenheide dennoch überwintern, vielleicht weil Sie eine ungewöhnlich schön gefärbte Sorte besitzen, dann ist dies ohne allzu großen Aufwand möglich. Wenn Sie mögen, können Sie die Glockenheide noch einige Zeit in Ihrer Wohnung genießen, bevor Sie die Pflanze in das kühlere Winterquartier bringen.

Das Winterquartier für die Glockenheide sollte hell und frostfrei sein. Ideal sind Temperaturen um etwa 5 °C bis 10 °C. Die Irische Glockenheide verträgt auch etwa niedrigere Temperaturen. Ein dunklere Kellerraum ist nicht besonders gut geeignet, besser wäre ein kühler Wintergarten oder ein frostfreies Gewächshaus.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Erica gracilis nicht winterfest
  • vor den ersten Frösten aus dem Garten holen
  • in ein helles frostfreies Winterquartier bringen
  • ideale Temperatur im Winter: ca. 5 °C bis 10 °C
  • nur so viel gießen, dass der Ballen nicht austrocknet
  • nicht düngen

Tipps

Bevor Sie Ihre Glockenheide ins kühle Winterquartier bringen, können Sie Pflanze einige Wochen in der (nicht zu warmen) Wohnung halten.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Martien van Gaalen/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.