Heidekraut

Baumheide im Winter: Erfolgreiche Pflege und Schutz

Artikel zitieren

Die Baumheide (Erica arborea) benötigt in unseren Breitengraden Winterschutz. Dieser Artikel gibt Tipps zur erfolgreichen Überwinterung im Freiland und im Winterquartier.

Baumheide Frost
Die Baumheide ist nur sehr eingeschränkt winterhart

Winterhärte der Baumheide

Die Baumheide (Erica arborea) stammt aus Regionen mit milderen Klimaverhältnissen wie dem Mittelmeerraum und Nordafrika. Aufgrund ihrer Herkunft ist sie in unseren Breitengraden nur begrenzt winterhart und kann kurzzeitig Temperaturen bis etwa -10°C, in manchen Fällen bis -15°C, aushalten. Diese Toleranz gegenüber Kälte hängt jedoch stark von einem geeigneten Winterschutz ab.

Lesen Sie auch

Winterschutz im Freiland

Für eine erfolgreiche Überwinterung im Freiland ist es erforderlich, die Baumheide gegen starke Fröste zu schützen. Es gibt verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können:

  • Tannenzweige: Diese schützen vor Kälte und Wind. Legen Sie die Zweige locker über die Pflanze, um ausreichend Luftzirkulation zu gewährleisten.
  • Reisig: Bietet ebenfalls guten Schutz; achten Sie darauf, das Reisig nicht zu dicht zu packen, damit die Pflanze nicht erdrückt wird.
  • Vlies: Dieses atmungsaktive Material schützt vor Kälte und den Auswirkungen der Wintersonne, die den Wasserbedarf der Pflanze erhöhen kann.

Es ist wichtig, die Baumheide nicht nur am Boden zu schützen, sondern die gesamte Pflanze einzuhüllen und auch vor der Sonne zu schützen. Bei gefrorenem Boden kann die Pflanze kein Wasser aufnehmen und droht auszutrocknen.

Überwinterung im Winterquartier

In rauen Klimazonen oder bei langanhaltendem Frost empfiehlt es sich, die Baumheide im Kübel zu kultivieren und in einem frostfreien Winterquartier zu überwintern. Ein geeignetes Winterquartier sollte folgende Bedingungen erfüllen:

  • Helligkeit: Stellen Sie sicher, dass der Raum ausreichend natürliches Licht bietet. Dunkle Keller sind ungeeignet.
  • Kühle Temperaturen: Der Raum sollte eine konstant kühle Temperatur zwischen 5°C und 10°C haben.
  • Frostfreiheit: Der Raum muss absolut sicher vor Frost sein.

Gießen Sie die Baumheide während der Winterruhe an frostfreien Tagen mäßig, um ein Austrocknen zu verhindern. Das Substrat sollte nicht vollständig austrocknen, jedoch auch nicht zu nass sein, um Wurzelfäule zu vermeiden.

Mit diesen Maßnahmen können Sie die Baumheide erfolgreich durch den Winter bringen und sich auch im nächsten Jahr an ihrer Blütenpracht erfreuen.

Bilder: Sergey Pankratov / iStockphoto