Neue Triebe an der Yucca-Palme züchten – So geht’s

Die Yucca oder auch Palmlilie - oft fälschlicherweise auch als Yucca-Palme bezeichnet - stammt aus den trockenen und heißen Wüsten und Halbwüsten Mittelamerikas. Dort, im Süden der USA sowie in Mexiko, sind die ungewöhnlichen Gewächse zu Hause - und haben sich perfekt an die vorherrschenden Bedingungen angepasst. Krumm wachsende und irgendwie kahl wirkende Yuccas leiden meist unter falschen Standortbedingungen - um erfolgreich neue Triebe zu züchten, müssen Sie zunächst einmal für die richtige Pflege, Temperatur sowie den passenden Standort sorgen.

Palmlilie neue Triebe züchten
Wird der Kopf komplett abgetrennt, schiebt die Yucca neue Triebe an den Seiten

Yucca verkahlt meist aufgrund von Lichtmangel

Yuccas sind kräftige, schnell wachsende Zimmerpflanzen mit einem üppigen Schopf – und oft auch dem einen oder anderen Nebentrieb. Wirkt die ganze Pflanze kraftlos, bleibt der Stamm eher dünn, wächst krumm und ist der Schopf eher spärlich mit Blättern besetzt, so liegt dies in der Regel an einem Mangel an Licht. Yuccas brauchen viel Licht und sollten möglich direkt vor einem Fenster bzw. über die Sommermonate sogar draußen stehen. Die Pflanze verträgt sogar pralle Sonne, sofern sie behutsam daran gewöhnt wurde – vergessen Sie nicht, dass es sich schließlich um eine Wüstenpflanze handelt. Ein weiterer möglicher Grund für das eher kraftlose Auftreten der Yucca könnte – neben dem Lichtmangel – auch fehlender Dünger sein. Eine Yucca muss regelmäßig mit Nährstoffen versorgt werden, damit sie wächst und gedeiht.

So züchten Sie neue Triebe – ohne Schneiden wird es nichts

Um die verkahlte Yucca zu neuem Triebwachstum anzuregen, kommen Sie ums Schneiden nicht herum. Bestenfalls trennen Sie den Schopf der Pflanze ab und machen aus weiteren Trieben sowie aus dem Stamm mehrere Trieb- und Stammstecklinge. Diese pflanzen Sie direkt in ein lockeres Gemisch aus Sand und Blumenerde, stellen sie an einen hellen Ort – möglichst direkt vor ein Südfenster! – und halten das Substrat leicht feucht. Innerhalb weniger Monate sollten die Stecklinge sich bewurzelt haben und neue Triebe ausbilden. Nun gilt es, die jungen Yuccas artgerecht zu pflegen, damit kräftige Pflanzen mit zahlreichen Blättern daraus erwachsen.

Tipps

So mancher stolze Besitzer einer Yucca-Palme konnte an seiner Pflanze Seitentriebe züchten, indem er einfach mit einem scharfen Messer den Stamm angeritzt hat. In vielen Fällen funktioniert diese Methode, jedoch nicht immer.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.