Yucca-Palme

Yucca teilen: So vermehren Sie Ihre Palmlilie richtig

Artikel zitieren

Yucca-Pflanzen können mit der Zeit sehr groß werden und benötigen gelegentlich eine Teilung. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Ihre Yucca fachgerecht teilen, um ihre Gesundheit und Schönheit zu erhalten.

Palmlilie teilen
Die Garten-Yucca lässt sich bestens über Teilung vermehren

Zeitpunkt und Gründe für das Teilen

Yucca-Pflanzen lassen sich am besten im Frühling während der Wachstumsperiode teilen. Alternativ eignet sich auch der Herbst in Klimazonen mit mildem Winter. Es gibt mehrere Gründe, warum eine Yucca geteilt werden sollte:

  • Vermehrung: Das Teilen ist eine effektive Methode, um aus einer Pflanze mehrere zu gewinnen.
  • Verjüngung: Ältere Pflanzen profitieren vom Entfernen alter, verholzter Pflanzenteile und der Förderung neuer Triebe.
  • Platzbedarf: Das Teilen verkleinert die Pflanze und ermöglicht eine bessere Kontrolle über ihren Platzbedarf.

Lesen Sie auch

Geeignete Yucca-Arten zum Teilen

Nicht alle Yucca-Arten eignen sich gleichermaßen zum Teilen. Besonders gut geeignet sind Arten, die von Natur aus Ableger oder Rhizome bilden. Diese umfassen die folgende Auswahl:

  • Fädige Palmlilie (Yucca filamentosa): Diese Art bildet an der Basis des Stammes zahlreiche Ableger, die sich leicht abtrennen lassen.
  • Kerzen-Palmlilie (Yucca gloriosa): Bildet ebenfalls Ableger und kann geteilt werden, um das Wachstum zu kontrollieren.
  • Riesen-Palmlilie (Yucca elephantipes): Diese Art kann durch Teilung oder das Abtrennen von Stammstücken vermehrt werden.

Andere Yucca-Arten mit mehreren Trieben lassen sich zwar teilen, jedoch ist der Prozess aufwendiger.

Benötigte Werkzeuge

Zum Teilen einer Yucca-Pflanze benötigen Sie:

  • Scharfes Messer oder Säge: Für das Durchtrennen der harten Stämme und Triebe.
  • Handschuhe: Zum Schutz vor den scharfen Blattkanten.
  • Blumentöpfe: Mit Bodenöffnung als Wasserablauf für die Neubepflanzung.
  • Pflanzsubstrat: Palmenerde oder eine Mischung aus Blumenerde, Sand und Perlite.
  • Baumwachs: Zum Versiegeln der Schnittflächen, um Austrocknen zu verhindern.
  • Drainagematerial: Tonscherben, Kieselsteine oder Splitt für besseren Wasserabfluss.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Teilen

  1. Vorbereitung: Wählen Sie einen geeigneten Zeitpunkt im Frühling und bereiten Sie alle Werkzeuge vor.
  2. Ausgraben oder aus dem Topf nehmen: Graben Sie die Yucca-Pflanze vorsichtig aus dem Garten oder nehmen Sie sie aus dem Topf. Achten Sie darauf, die Wurzeln möglichst wenig zu beschädigen.
  3. Teilen der Pflanze: Teilen Sie die Pflanze mit einem scharfen Messer oder einer Säge in mehrere Teile. Jeder Teil sollte ausreichend Wurzeln und mindestens einen Trieb haben.
  4. Schnittflächen behandeln (optional): Behandeln Sie die Schnittflächen mit Baumwachs, um sie vor dem Austrocknen zu schützen.
  5. Einpflanzen: Setzen Sie die geteilten Pflanzen in neue Blumentöpfe mit einem frischen, gut durchlässigen Substrat, wie z.B. eine Mischung aus Blumenerde und Sand.
  6. Gießen und Pflege: Gießen Sie die Pflanzen gründlich an und stellen Sie sie an einen hellen, warmen Standort. Vermeiden Sie Staunässe, um Wurzelfäule vorzubeugen.

Nachsorge und Pflege der geteilten Yuccas

  • Gießen: Gießen Sie die geteilten Yucca-Pflanzen nach dem Einpflanzen tief, damit sich die Wurzeln etablieren können. Danach regelmäßig gießen, aber Staunässe vermeiden. Die Erde sollte zwischen den Wassergaben leicht antrocknen.
  • Düngen: Im Frühjahr und Sommer alle 2 bis 4 Wochen mit einem Flüssigdünger versorgen.
  • Licht: Yucca-Pflanzen benötigen viel Licht. Ein Platz mit voller Sonneneinstrahlung fördert das gesunde Wachstum, direkte Mittagssonne sollte jedoch vermieden werden.
  • Temperatur: Yucca-Pflanzen bevorzugen warme Temperaturen. Kühle Zugluft und Nähe zu Heizkörpern im Winter vermeiden, um Stress für die Pflanzen zu reduzieren.