Yucca-Palme bevorzugt hellen Standort

Auch wenn diese Pflanze oft so bezeichnet wird: Bei der Yucca handelt es sich - trotz aller äußerlichen Ähnlichkeiten - nicht um eine Palmenart. Aus diesem Grund sind auf Palmen gemünzte Pflegehinweise für die Yucca (oder auch Palmlilie, wie sie botanisch korrekt heißt) nicht zutreffend. Das gilt natürlich auch für den Standort.

Palmlilie Standort
An einem hellen Fenster fühlt die Yucca sich wohl

Hell und luftig ist ideal

Yuccas bevorzugen einen hellen, luftigen und warmen Standort – ganz gleich, um welche konkrete Art es sich handelt. Dabei werden lichte halbschattige Plätze im Allgemeinen besser vertragen als volle Sonne. Sie können die Yucca – vor allem die forstharten Arten für den Garten – aber auch an einen vollsonnigen Standort gewöhnen, wobei Sie dabei jedoch behutsam vorgehen sollten. Bräunliche Flecken auf den Blättern sind oft ein Hinweis auf Verbrennungen. Einen Mangel an Licht können Sie bei der Yucca übrigens an den von unten her vertrocknenden Blättern feststellen. Dieses Phänomen tritt oft – aber nicht immer – in Zusammenhang mit zu wenig Feuchtigkeit auf.

Zimmer-Yucca im Freien: Der passende Platz

Während der warmen Sommermonate fühlt sich die nicht frostharte Zimmer-Yucca auch an einem hellen und geschützten Plätzchen im Garten bzw. auf dem Balkon oder der Terrasse wohl. Auch hier gilt, wie schon für die Garten-Yucca, dass die Pflanze gern an einen vollsonnigen Platz gestellt werden darf – aber erst nach der entsprechenden Gewöhnung. Die intensive Mittagssonne ist allerdings in jedem Fall zu meiden.

Tipps

Die Garten-Yucca (beispielsweise frostharte Arten wie die Yucca gloriosa oder die Yucca filamentosa) sollte möglichst sonnig und in einem sandigen, durchlässigen und trockenen Boden stehen. Ein Übermaß an Feuchtigkeit verträgt die ansonsten pflegeleichte und robuste Verwandte der als Zimmerpflanze oft kultivierten Yucca elephantipes (Riesen-Palmlilie) überhaupt nicht.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.