Welche Yucca-Palme eignet sich für den Garten?

Während der Sommermonate sind in vielen Gärten dichte Stauden mit beeindruckend hohen und reich besetzten Blütenständen zu bewundern. Bei diesen exotisch anmutenden Gewächsen handelt es sich um enge Verwandte der als Zimmerpflanze kultivierten Yucca-Palme. Diese Yuccas oder Palmlilien sind - im Gegensatz zur Zimmer-Yucca - winterhart und können daher unbesorgt in den Garten gesetzt werden.

Palmlilie Garten
Die Yucca gloriosa kann in den Garten gepflanzt werden

Geeignete Yucca-Arten für den Garten

Die Familie der Palmlilien ist sehr groß und umfasst rund 50 verschiedene Arten und noch mehr Unterarten. Davon sind zahlreiche bis zu Temperaturen von minus 20 °C und mehr frosthart und eignen sich somit wunderbar für eine Gartenkultur selbst unter mitteleuropäischen Bedingungen. Einige der schönsten Yucca-Arten für den Garten finden Sie in der folgenden Übersicht:

Yucca-ArtTrivialnameWuchsformWuchshöheverträgt Frost bis zu
Yucca filamentosaFädige Palmliliestammlosbis zu 0,6 Meter (ohne Blüte)– 30 º C
Yucca gloriosaKerzen-PalmlilieStammbis drei Meter– 25 º C
Yucca baccataBlaue Palmliliestammlos oder kurzer Stammbis einen Meter– 30 º C
Yucca rostrataBig Bend YuccaStammbis fünf Meter– 20 º C
Yucca thompsonianaStammbis drei Meter– 20 º C
Yucca glaucaBlaugrüne Palmliliestammlos oder mit kurzem Stammbis 1,5 Meter– 35 °C

Yuccas im Garten richtig pflegen

Haben Sie die Yucca erst einmal in den Garten ausgepflanzt, benötigt sie nicht allzu viel Pflege. Sie sollten lediglich folgende Hinweise beachten:

Standort und Boden

Die Yucca stammt aus dem Süden der USA und wächst dort vermehrt in den trockenen Regionen der Wüsten und Halbwüsten. Deshalb sollten Sie Ihrer Palmlilie einen vollsonnigen, warmen und geschützten Standort auf einem lockeren, an Nährstoffen und Kalk reichen Boden gönnen.

Gießen und Düngen

Ausgepflanzte Yuccas müssen in der Regel nicht gegossen werden, es sei denn, der Sommer ist über eine längere Zeit sehr heiß und trocken. Die Pflanze verträgt im Allgemeinen nur wenig Feuchtigkeit, vor allem Staunässe und ein häufig feuchter Boden machen ihr zu schaffen. Düngen Sie die Yucca zu Beginn jeder Vegetationsperiode mit etwas Kompost. Bei Bedarf können Sie die Pflanze auch kalken.

Schneiden und Vermehren

Yuccas sind sehr schnittverträglich und können problemlos zurückgeschnitten oder zwecks Vermehrung geteilt werden. Nach der Blüte sollten Sie die bis zu drei Meter hohen Blütenstände entfernen.

Überwintern

In sehr kalten Wintern ist ein leichter Winterschutz beispielsweise in Form von Mulch und / oder einem Gartenvlies sinnvoll. Ansonsten sollten Sie die Pflanze vor übermäßiger Nässe schützen.

Tipps

Auch die nicht winterharte Zimmer-Yucca fühlt sich während der Sommermonate auf dem Balkon oder der Terrasse sehr wohl.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.