Teichfilter verkleiden – diese Möglichkeiten haben Sie

Bei naturbelassenen Teichen wirken Teichfilter und Teichpumpe optisch extrem störend. Wie man sie am besten "verstecken" kann und welche kreativen Möglichkeiten es für Verkleidungen gibt, lesen Sie in unserem Beitrag.

Teichfilter verstecken
Teichfilter lassen sich mit Steinen oder Attrappen komplett verstecken
Nächster Artikel Teichfilter reinigen – so geht es richtig

Optische Beeinträchtigung

Teichfilter und Teichpumpe mit ihren Kunststoffgehäusen passen nicht zu einem natürlich wirkenden Teich. Sie wirken deplaziert und störend und fallen deshalb meist sofort ins Auge.

Um sie optisch etwas zu kaschieren, kann man sie problemlos verkleiden. Sie müssen allerdings darauf achten, dass Sie noch ausreichend Zugang zu den Geräten haben:

  • um sie zu demontieren
  • um sie bei Bedarf zu öffnen
  • um sie zu reinigen
  • um die Anzeige für die Reinigung ablesen zu können

Verkleidungen müssen also immer so beschaffen sein, dass sie einen leichten Zugang zu den Geräten ermöglichen und auch komplett entfernt werden können (etwa wenn Teichfilter und Teichpumpe während der Wintermonate abgebaut und im Haus gelagert werden).

Verkleidungen im Handel

Die meisten im Handel angebotenen Verkleidungen sind als „Dekorfelsen“ ausgeführt. Sie wirken optisch recht überzeugend und fügen sich gut in viele Pflanzenumgebungen mit ein.

Wem dieses „Einheits-Design“ nicht besonders gefällt, der kann auch zu kreativeren Möglichkeiten greifen.

Verkleidung als kleine Häuschen

Sehr beliebt sind Verkleidungen in Hausform. Die kleinen Häuser wirken wie Modellhäuser und sind oft liebevoll ausgeführt: mit Fachwerk oder Reetdach, originalgetreu mit Fenstern, Türen und Mauerwerk oder auch als komplette Anlage von mehreren Häusern nebeneinander.

Kreative Verkleidungen

Grundsätzlich können Sie jedes Material und jedes Deko-Objekt verwenden, in dessen Inneren sich Teichfilter und Teichpumpe unterbringen lassen. Die Möglichkeiten dafür sind beinahe unbegrenzt:

Nehmen Sie einfach ein altes Deko-Fässchen und stellen Sie die Teichpumpe und den Teichfilter hinein. Den Auslauf können Sie dann praktischerweise gleich durch das Spundloch des Fässchens führen.

Bauen Sie eine „Schatzkiste“ oder eine Piratenkiste für das Teichufer und bringen Sie die beiden Geräte darin unter. Wenn die Kiste etwas größer ausfällt, können Sie gleich auch noch ein wenig Teichzubehör mit unterbringen.

Auch ein hohler Baumstumpf oder eine bepflanzte Schale können zum Unterbringen von Teichfilter und Teichpumpe genutzt werden.

Tipps

Achten Sie vor allem darauf, dass Sie die Reinigungsanzeigen des Teichfilters immer noch gut und bequem ablesen können – sie sind wichtig im Betrieb.

Text: Gartenjournal.net
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.