So bauen Sie Ihre eigene Regentonne

Ein Garten ist zum Werkeln und arbeiten da. Kreative Heimwerker können sich hier austoben und die schönsten Kunstwerke erschaffen. Ist in ihrem Garten auch vieles selbst gefertigt? Warum nicht auch die Regentonne? Mithilfe der Anleitung auf dieser Seite schmückt bald ein nützliches Exemplar Ihr Grundstück, dass gewiss schöner aussieht als die herkömmlichen Modelle aus dem Fachhandel.

regentonne-selber-bauen
Ein altes Fass eignet sich hervorragend als Regentonne

Bauanleitung für eine normale Regentonne

Material

Am besten verwenden Sie Holz für Ihre eigene Regentonne. Das Material lässt sich gut verarbeiten, ist witterungsbeständig und sieht auch optisch schön und natürlich aus. SZur Abdichtung benötigen Sie zudem etwas Teichfolie und Vlies. So gehen Sie vor:

  1. Legen Sie Holzplatten in senkrechter Stellung eng aneinander, sodass keine Lücken zwischen den einzelnen Brettern auftreten.
  2. Schrauben Sie die Bretter sowohl oben als auch unten zusammen.
  3. Zusätzliche Metallringe sorgen dabei für noch mehr Stabilität.
  4. Diese verschrauben Sie einmal rund um die Tonne mit jedem zweiten Brett.
  5. Jetzt kleiden Sie das Innere der Regentonne mit Vlies aus.
  6. Diese dient dem Schutz der Teichfolie.
  7. Berücksichtigen Sie auch den Boden.
  8. Legen Sie die Teichfolie darüber.
  9. Drücken Sie die Folie an den inneren Rand der Tonne.
  10. Fixieren Sie die Folie am oberen Abschluss mit einem Metallring oder umweltfreundlichem Klebemittel.
  11. Achten Sie darauf, die Folie dabei nicht zu beschädigen.

Lesen Sie auch

Womöglich stellen Sie fest, dass Sie Ihren Wasserverbrauch unterschätzt haben, und Ihre selbst gebaute Regentonne schlichtweg ein zu geringes Volumen aufweist. In diesem Fall bietet sich der Bau einer Wassersammelanlage an:

Bauanleitung für eine Wassersammelanlage

Material

Für den Bau einer Wassersammelanlage benötigen Sie mehrere Fässer mit einem Mindestvolumen von 200 l. Alternativ können Sie auch Mülltonnen verwenden, sofern darin zuvor keine umweltschädlichen Stoffe gelagert wurden. In jedem Fall sollten Sie die Behälter gründlich reinigen.

Anleitung

  1. Wählen Sie einen Standort in unmittelbarer Nähe zu einem Fallrohr.
  2. Ebnen Sie den Boden am gewünschten Standort.
  3. Legen Sie an dieser Stelle ein Kiesbeet an, um den Wasserablauf zu fördern.
  4. Diese sollte insgesamt 2 cm dick sein.
  5. Fertigen Sie ein Podest aus Beton an.
  6. Bohren Sie ein Loch in die Regentonne und installieren Sie den Auslaufhahn.
  7. In einem zweiten Loch im oberen Bereich montieren Sie das Überlaufventil.
  8. Verbinden Sie die Fässer mit weiteren Löchern im unteren Bereich.
  9. Als letztes leiten Sie das Fallrohr in eine der Tonnen.
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Bianca Grueneberg/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.