Regentonne

Regentonne streichen: Tipps für einen individuellen Look

Artikel zitieren

Nicht alles, was Nutzen bringt, sieht auch immer schön aus. Das beste Beispiel dafür ist wohl die Regentonne. Die meisten Modelle besitzen einen einheitlichen dunkelgrünen Anstrich. Natürlich ist es preiswert, auf ein solches Modell zurückzugreifen. Wer möchte schon viel Geld in einen Gegenstand investieren, dessen Abnutzung aufgrund der Witterung bereits vorprogrammiert ist? Sie als leidenschaftlicher Gärtner vielleicht? In diesem Fall wissen Sie aber bestimmt, dass sich Kosten sparen und Selber machen auch kombinieren lässt. Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps zum Anstrich Ihrer Regentonne.

regentonne-streichen
Das Material der Regentonne ist entscheidend bei der Wahl der Farbe
AUF EINEN BLICK
Wie streiche ich eine Regentonne richtig?
Um eine Regentonne zu streichen, wählen Sie umweltverträglichen, UV-sicheren Lack. Kunststofftonnen müssen vorher abgeschliffen werden, bei Holz- und Metalltonnen empfiehlt sich Holzschutzfarbe oder Klarlack. Vermeiden Sie Rottöne, um Mückenplagen vorzubeugen.

Regentonne streichen

In welcher Farbe Sie Ihre Regentonne streichen, bleibt vollkommen Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Grundsätzlich dient der Anstrich zwei unterschiedlichen Zwecken:

  • dezenter Anstrich, um Regentonne zu verstecken
  • auffälliger Anstrich, um Regentonne zu einem Hingucker zu machen

Lesen Sie auch

Allerdings schränkt das Material Ihrer Regentonne die Auswahl des Lacks etwas ein. Im Folgenden erfahren Sie, worauf Sie bei dem jeweiligen Material achten müssen:

Regentonnen aus Kunststoff

  • meistens keine gute Haftung der Farbe
  • Schleifen Sie die Tonne mit etwas Schleifpapier (4,00€ bei Amazon*) ab, um die Griffigkeit der Oberfläche zu erhöhen.
  • Je nach Witterungsverhältnissen blättert der Lack bald ab.

Regentonnen aus Holz oder Metall

  • Farbe dient gleichzeitig als Schutzfunktion vor Fäulnis und Rost
  • Holschutzfarbe oder Klarlack sind empfehlenswert
  • am besten mehrere Schichten auftragen
  • Anstrich muss regelmäßig erneuert werden.

Worauf achten?

Selbstverständlich muss der Lack zu hundert Prozent umweltverträglich sein und darf keine Schadstoffe enthalten. Doch auch wenn Sie diese Bedingung beachten, darf die Farbe nicht an die Innenwände gelangen, um das Wasser nicht zu verschmutzen. Obendrein sollte Ihr Lack UV-sicher sein, damit er bei Sonneneinstrahlung nicht ausbleicht.

Hinweis: Ohnehin brüten Mücken gerne in offenen Wasserstellen wie Regentonnen. Die Farbe Rot zieht die Insekten jedoch besonders an. Um eine Mückenplage im Sommer zu vermeiden, wählen Sie besser eine dunkle Farbe.

Alternative zum Anstrich

Eine Regentonne lässt sich auch anders verschönern. Berücksichtigen Sie auch diese Tipps:

Bilder: Belozorova Elena / Shutterstock