Wie bohrt man ein Loch in die Regentonne?

Sobald das Wasser aus einer undichten Stelle in der Regentonne austritt, ist diese unbrauchbar. Deshalb müssen Sie beim Löcher bohren besonders vorsichtig vorgehen. Hilfreich sind vor allem das richtige Material und eine angemessene Vorgehensweise. Welche Handgriffe sicher zum Erfolg führen, lernen Sie auf dieser Seite. Somit gelingt es selbst dem ungeschulten Heimwerker, ein Loch in die Regentonne zu bohren.

loch-in-regentonne-bohren
Um ein Fallrohr oder einen Hahn anschließen zu können, braucht die Regentonne ein Loch

Wozu dient ein Loch in der Regentonne?

Anleitung

Werkzeug

  • Eine Bohrmaschine
  • Einen Stufenbohrer für Metall
  • Einen Metallbohrer mit kleinerem Durchmesser für die Vorarbeit

Vorgehensweise

  1. Prüfen Sie, welchen Durchmesser Ihr Loch später aufweisen muss.
  2. Die Größe ermitteln Sie anhand des Durchmessers des Fallrohrs beziehungsweise des Gewindestücks für die Verbindung zweier Tonnen.
  3. Markieren Sie die Stelle an der Außenwand Ihrer Regentonne, an der das Loch später gebohrt werden soll.
  4. Wählen Sie nun eine passende Schraube (empfehlenswert sind 0,4 mm) und spannen Sie diese in die Bohrmaschine.(80,43€ bei Amazon*)
  5. Mit dieser bohren Sie nun ein kleines Loch vor, das zunächst den Mittelpunkt des eigentliches Loches darstellt.
  6. Nun setzen Sie den Stufenbohrer an dem kleinen Loch an und erweitern den Durchmesser solange, bis die gewünschte Lochgröße erreicht ist.
  7. Gegebenenfalls müssen Sie Unebenheiten an den Rändern abschleifen und ein paar winzige Nachbesserungen ausführen.

Weiter Tipps

Wählen Sie zum Bohren einen Ort, den Sie später gut mit dem Staubsauger reinigen können. Beim Bohren in leichtes Material wie Kunststoff entstehet nämlich eine große Menge Sägespäne.
Des Weiteren sollten Sie das Loch nicht zu nahe am oberen abschließenden Rand ansetzen. Bohren Sie diesen an, ist Ihre Regentonne leider nicht mehr gebrauchsfähig.

Lesen Sie auch

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: stockphotofan1/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.