Einen Schlauch an die Regentonne anschließen

Der Aufbau einer funktionsfähigen Regentonne erweist sich als komplexer als gedacht. Selbstverständlich profitieren Sie auch von Kostenersparnis und Umweltschutz, wenn Sie eine einfache Tonne im Garten aufstellen. Nützliches Zubehör erleichtert die Bedienung jedoch maßgeblich. Neben einem Ablaufhahn sowie einer möglichen Verbindung ist ein Schlauch ebenfalls empfehlenswert. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie diesen anschließen und welchen Nutzen Sie damit erzielen.

regentonne-schlauch-anschliessen
Ein Schlauch an der Regentonne ist sehr praktisch

Wozu einen Schlauch anschließen?

  • Mehr Flexibilität
  • Automatische Bewässerung
  • Überlaufschutz

Mehr Flexibilität

Damit Sie gezielt Regenwasser auffangen können müssen Sie Ihre Regentonne mit einem Fallrohr verbinden. Dies erfordert im Normalfall einen Standort direkt an der Dachrinne. Schließen Sie jedoch einen Schlauch an haben Sie die Möglichkeit, Ihre Regentonne auch in rund fünf Meter Entfernung aufzustellen. Das ist besonders von Vorteil, wenn Sie Ihre Regentonne aufgrund der unschönen Optik verstecken möchten.

Lesen Sie auch

Automatische Bewässerung

Gewiss verwenden Sie das Wasser aus Ihrer Regentonne in erster Linie zum Blumen Gießen. Ist es nicht mühsam ständig die Gießkanne über den Rand zu tauchen, um Wasser zu schöpfen? Einen angeschlossenen Schlauch, den Sie im Garten verlegen befördert das Wasser ganz von allein in die Beete. Ohne eigenes Zutun können Sie auf diese Weise zum Beispiel Ihr Gewächshaus bewässern. Wichtig ist dabei, dass ein Wasserdruck von mindestens 0,5 bar in der Tonne herrscht. Nur unter dieser Voraussetzung fließt das Wasser von alleine in den Schlauch. Gegebenenfalls müssen Sie die Regentonne dafür an einem erhöhten Platz aufbauen.

Überlaufschutz

An manchen Tagen regnet es ohne Pause. Ein Segen für Menschen, die den Niederschlag auffangen und ihn für den Garten oder den Haushalt nutzen. Ärgerlich ist nur, wenn das Ausmaß die Kapazitäten der Regentonne sprengt, das Wasser überläuft und im Erdboden verloren geht. Indem Sie zwei Regentonnen (54,95€ bei Amazon*) miteinander verbinden, vermeiden Sie diese Verschwendung. Ist die eine Tonne vollgelaufen, gibt sie das Wasser in den nächsten Behälter weiter. Ein Schlauch stellt die einfachste Verbindung zwischen den Regentonnen dar.

Schlauch an Regentonne und Fallrohr anschließen

  1. Sie benötigen ein Ansteckrohr mit Schlauchanschluss.
  2. Schneiden Sie ein entsprechend großes Loch aus dem Fallrohr aus.
  3. Stecken Sie das Ansteckrohr hinein.
  4. Bohren Sie ein Loch 10 cm unter dem oberen Rand in die Regentonne.
  5. Verbinden Sie Ansteckrohr und Regentonne mit dem Schlauch.
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: DJTaylor/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.