Gartenhaus

Gartenhaus verkleiden: So wird es wieder schön & gemütlich

Artikel zitieren

Die Außenverkleidung eines Gartenhauses beeinflusst nicht nur dessen Aussehen, sondern auch seine Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit. Dieser Artikel stellt verschiedene Verkleidungsoptionen vor, darunter Holz, Kunststoff und Blech, und erläutert ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Gewächshaus Fassade erneuern
Auch die neue Fassade muss vor Feuchtigkeit geschützt werden

Gartenhaus mit Holz verkleiden: Natürlicher Charme und nachhaltige Ästhetik

Eine Holzverkleidung verleiht Ihrem Gartenhaus eine zeitlose Eleganz und fügt sich harmonisch in die natürliche Umgebung Ihres Gartens ein. Holz ist nicht nur ein nachhaltiger Rohstoff, sondern bietet auch eine warme und einladende Atmosphäre.

Geeignete Holzarten und Montagetechniken

Geeignete Holzarten und Montagetechniken

Lärchenholz zeichnet sich durch Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit aus

Für die Außenverkleidung empfehlen sich robuste und witterungsbeständige Holzarten wie Lärche oder kesseldruckimprägnierte Fichte. Beide zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit aus.

Bei der Montage haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Profilen:

  • Stülpschalung: Die überlappende Anordnung der Bretter sorgt für einen optimalen Wasserablauf und verdeckt gleichzeitig die Verschraubungen.
  • Nut-Feder-Verbindung: Diese Variante ermöglicht eine nahtlose Verbindung der einzelnen Bretter und erzeugt eine geschlossene, dichte Oberfläche.

Pflegetipps für Ihre Holzfassade

Damit Ihre Holzverkleidung ihre Schönheit und Widerstandsfähigkeit behält, ist eine regelmäßige Pflege unerlässlich. Reinigen Sie die Fassade regelmäßig und tragen Sie in regelmäßigen Abständen eine schützende Lasur oder einen Farbanstrich auf. So schützen Sie das Holz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und anderen Witterungseinflüssen.

Gartenhaus mit Kunststoff verkleiden: Pflegeleichte und vielseitige Alternative

Kunststoff-Fassadenpaneele bieten eine pflegeleichte und langlebige Alternative zu Holz. Sie sind in verschiedenen Farben und Optiken erhältlich, sodass Sie Ihr Gartenhaus ganz nach Ihren Wünschen gestalten können.

Vorteile von Kunststoffpaneelen

Kunststoffpaneele überzeugen durch ihre zahlreichen Vorteile:

  • UV-Beständigkeit: Die Farben bleiben lange leuchtend und das Material behält seine Formstabilität.
  • Witterungsbeständigkeit: Kunststoffpaneele sind robust und trotzen Wind und Wetter.
  • Resistenz gegen Schädlinge: Sie sind unempfindlich gegen Insektenbefall und Fäulnis.
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Ob Holzoptik, Klinker, Schiefer oder Naturstein – die Auswahl an Farben und Optiken ist nahezu grenzenlos.

Einfache Montage dank cleverer Technik

Die Montage von Kunststoffpaneelen ist dank innovativer Systeme denkbar einfach:

  1. Unterkonstruktion: Bringen Sie zunächst eine stabile Unterkonstruktion an, an der die Paneele befestigt werden.
  2. Einrasten und Verschließen: Die Paneele werden in ein vorgegebenes Verschlusssystem eingerastet, wodurch ein regensicherer Abschluss gewährleistet wird.
  3. Unsichtbare Befestigung: Die Befestigungselemente sind nach der Montage nicht sichtbar, was für eine ansprechende Optik sorgt.
  4. Zuschneiden und Anpassen: Die Paneele lassen sich mit einfachem Werkzeug auf das gewünschte Maß zuschneiden.

So können Sie Ihr Gartenhaus schnell und effizient verkleiden und mehr Zeit im Garten genießen, anstatt sich mit aufwendigen Pflegearbeiten zu beschäftigen.

Gartenhaus mit Blech verkleiden: Robust und langlebig

Gartenhaus mit Blech verkleiden: Robust und langlebig

Metallbleche sind pflegeleicht und in verschiedenen Farben und Beschichtungen erhältlich

Metallbleche bieten eine robuste und langlebige Lösung für die Verkleidung Ihres Gartenhauses. Sie sind witterungsbeständig, pflegeleicht und in verschiedenen Farben und Beschichtungen erhältlich.

Eigenschaften von Metallblechen

Eigenschaften von Metallblechen

Die Profilierung der Bleche schützt das Gartenhaus vor Nässe und Witterung

Metallbleche, meist aus Stahl oder Aluminium, sind in verschiedenen Wandstärken erhältlich und bieten eine robuste Fassadenverkleidung. Die spezielle Profilierung der Bleche sorgt für einen nahtlosen Übergang und schützt die Konstruktion vor Nässe.

Dämmung für ein angenehmes Raumklima

Metallbleche neigen dazu, sich unter Sonneneinstrahlung zu erhitzen. Um ein angenehmes Raumklima zu gewährleisten, ist es daher ratsam, eine Dämmung zu installieren. Diese verhindert nicht nur eine Überhitzung im Sommer, sondern hält auch im Winter die Wärme im Inneren des Gartenhauses.

Innenverkleidung des Gartenhauses: Wohlfühlatmosphäre und verbesserte Isolierung

Innenverkleidung des Gartenhauses: Wohlfühlatmosphäre und verbesserte Isolierung

Eine Innenverkleidung bringt optische Vorteile und verbessert das Raumklima im Gartenhaus

Die Innenverkleidung trägt nicht nur zur Optik Ihres Gartenhauses bei, sondern kann auch die Isolierung verbessern und für ein angenehmeres Raumklima sorgen.

Materialien für die Innenverkleidung

Für die Innenverkleidung stehen Ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung:

  • Gipskartonplatten: Sie bieten eine glatte Oberfläche und eignen sich ideal zum Tapezieren oder Streichen.
  • OSB-Platten: Sie können sowohl als Unterkonstruktion als auch als direkte Verkleidung eingesetzt werden.
  • Profilbretter aus Holz: Sie schaffen eine warme und natürliche Atmosphäre und tragen zur Regulierung des Raumklimas bei.

Schritt für Schritt zur Innenverkleidung

Die Montage der Innenverkleidung hängt vom gewählten Material ab. Hier finden Sie eine allgemeine Anleitung:

  1. Lattengerüst: Beginnen Sie mit dem Aufbau einer Unterkonstruktion aus Dachlatten.
  2. Dämmung (optional): Zwischen Außenwand und Verkleidung können Sie eine Dämmung einbringen, um die Energieeffizienz Ihres Gartenhauses zu verbessern.
  3. Befestigung der Verkleidung: Befestigen Sie die Verkleidung am Lattengerüst. Gipskartonplatten werden geschraubt, verspachtelt und geschliffen. OSB-Platten können direkt als Verkleidung dienen oder als Basis für andere Materialien verwendet werden. Profilbretter werden genagelt oder geschraubt.

Achten Sie darauf, das Material und die Unterkonstruktion an die spezifischen Anforderungen Ihres Gartenhauses anzupassen, um eine langlebige und ansprechende Innenverkleidung zu erzielen.

Bilder: michellegibson / iStockphoto