Günstig, einfach, praktisch – Ein Hochbeet aus Pflanzsteinen bauen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein Hochbeet zu bauen. Ob aus Holz, aus Metall, Kunststoff oder Stein - alle Hochbeete haben gemein, dass sie sich wenige Zentimeter bis knapp einen Meter über der Erdoberfläche befinden. Grundsätzlich ist das Errichten eines Hochbeets keine günstige Angelegenheit, doch mit Hilfe von simplen Pflanzsteinen lassen sich tolle Ideen verwirklichen - für wenig Geld.

hochbeet-pflanzsteine
Pflanzsteine sind praktisch für den Hochbeetbau

Rund, halbrund, eckig – Pflanzsteine ermöglichen eine Vielfalt an Formen

Bei Pflanzsteinen handelt es sich um hohle Betonformsteine, die witterungsbeständig und frostsicher sind sowie in vielen Farben, Größen und Formen erhältlich. Es gibt runde, halbrunde und eckige Pflanzsteine, große und kleine, graue, sandfarbene, braune oder rötliche. Aus dieser großen Auswahl lassen sich sicherlich die passenden Steine für das eigene Hochbeetprojekt herausfinden. Sie können daraus klassisch rechteckige Beete bauen, aber auch runde oder halbrunde, die an ein Gebäude (beispielsweise den Gartenschuppen) angelehnt sind. Da die Steine so leicht sind, ist ein Fundament nicht notwendig, auch können sie bequem von einer Person gehändelt werden.

So bauen Sie ein Hochbeet aus Pflanzsteinen – schnell und günstig

Alles, was Sie zum Bauen eines Hochbeets aus Pflanzsteinen – die manchmal auch als Pflanzringe verkauft werden – sind ausreichend Steine um das Hochbeet in der gewünschten Größe zu bauen. Dabei hängt die konkrete Anzahl der Steine davon ab, wie groß das fertige Beet werden soll und welche Abmessungen die ausgewählten Steine haben. Außerdem benötigen Sie eine Schaufel, einen Spaten sowie einen Zollstock und eine Absteckschnur. Und so wird das Hochbeet gebaut:

  • Zunächst einmal wählen Sie einen geeigneten Standort.
  • Dieser sollte geschützt sein sowie möglichst sonnig.
  • Messen Sie nun die gewünschten Beetmaße aus und stecken Sie sie ab.
  • Ebnen Sie die Fläche ein, entfernen Sie gegebenenfalls Rasen, Steine und Unkräuter.
  • Die Fläche sollte frei von jeglichem Grün sowie absolut eben sein.
  • Nun können Sie die Steine aneinander setzen.
  • Ein Bindemittel ist dabei nicht notwendig.
  • Setzen Sie die Steine dicht an dicht, so dass keine (oder nur wenig) Lücken bleiben.
  • Setzen Sie eventuell noch weitere Ebenen auf die erste.
  • Dies hängt von der Höhe des Hochbeets und der Größe der Stein ab.
  • Nun ist das Hochbeet fertig und kann befüllt und bepflanzt werden.

Tipps

Da Pflanzsteine hohl sind, können Sie die oberste Reihe ebenfalls befüllen und bepflanzen – sowie alle darunter liegenden Steine, sofern Sie sie versetzt angeordnet haben. Auf diese Weise gewinnen Sie zusätzliche Pflanzfläche.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: J. B. McCauley/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.