Teichfolie für den Bachlauf – ist das sinnvoll?

Ein kleiner Teich kann einen Garten deutlich aufwerten, noch mehr ein kleiner Bachlauf, der sich durch den Garten zieht. Wie man den Bachlauf mit Folie auskleidet, und welche Folien sich dafür eignen, lesen Sie in unserem Beitrag.

Bachverlauf Teich
Es muss nicht unbedingt Teichfolie für den Bachverlauf verwendet werden

Bachläufe anlegen

Grundsätzlich ist es nicht viel schwieriger, einen Bachlauf anzulegen, als wenn man einen Teich baut. Beim Bach gelten nur einige Dinge mehr zu beachten:

  • Bachläufe sollten auf jeden Fall im Schatten oder Halbschatten angelegt werden (um zu hohe Wasserverluste durch Verdunstung im Sommer zu vermeiden)
  • die gleiche Uferhöhe und die Kapillarsperre an den Ufern (kleiner Kiesgraben) müssen hier sehr sorgfältig ausgeführt werden
  • der Verlauf muss genau geplant werden

Lesen Sie auch

Um das Bachbett abzudichten, haben Sie dann mehrere Möglichkeiten:

  • ein Betonbett
  • sogenannte Bachlaufschalen
  • Teichfolie

Betonbett

Ein Betonbett zu gießen ist zwar aufwändig, aber eine sehr gute Möglichkeit. Sie müssen dafür den Graben etwas tiefer ausheben, um betonieren zu können. Der Vorteil liegt hier vor allem in der langen Haltbarkeit und Robustheit.

Bedenken Sie aber, dass Sie den Lauf später dann gar nicht mehr korrigieren können (etwa wenn Sie im Garten etwas umbauen wollen).

Bachlaufschalen

Diese Schalen sind meist entweder aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) oder aus Edelstahl (selten). Ihr Vorteil liegt darin, dass sie sehr einfach zu verarbeiten sind und oft als komplette Sets angeboten werden. Damit können Sie Ihren Bachlauf mit deutlich geringerem Aufwand realisieren als mit anderen Elementen, zudem brauchen Sie sich weder mit Kapillarsperren noch mit Abdichtmaßnahmen herumschlagen.

Nachteilig wirkt sich hier allerdings der hohe Preis aus. Oft kosten schon “kleine” Komplettsets für eine Strecke von lediglich 1,50 Meter um die 150 EUR, Einzelelemente in Längen von 50 – 60 cm zur Ergänzung kosten dann oft ebenso viel. Die Haltbarkeit ist dabei aber sehr gut, und die Elemente sind auch umweltneutral und biologisch.

Teichfolie

Teichfolie stellt die kostengünstigste und flexibelste Form der Bachauskleidung dar. Sie müssen allerdings oft zusätzlich stabilisierende Elemente einbauen, damit die Teichfolie nicht verrutscht. Der Kapillarsperre müssen Sie in diesem Fall große Aufmerksamkeit schenken. Am besten legen Sie einen kleinen, kiesgefüllten Graben links und rechts vom Ufer an, der parallel zum Teich läuft.

Als Schutz bietet sich eine Steinfolie zur Abdeckung der Teichfolie an. Das schützt die Abdichtung noch zusätzlich und bietet eine natürlichere Optik als verlegte Teichfolie.

Tipps

Wenn Sie einen Bachlauf mit Teichfolie anlegen, haben Sie sicherlich den größten Aufwand, dafür aber die geringsten Kosten. Sie sind damit auch flexibler als mit anderen Methoden, falls Sie später einmal den Verlauf ändern wollen.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.