So können Sie einen Quellstein für den Bachlauf selber bauen

Jeder Bach wird aus einer Quelle gespeist, was natürlich auch für künstlich geschaffene Bachläufe im Garten gilt. Hier besteht die eigentliche Quelle aus einem Wasserschlauch, durch den das Wasser mit Hilfe einer Pumpe befördert wird. Da allerdings ein Stück Schlauch kein besonders hübscher Anblick ist, können Sie ihn verstecken - beispielsweise in einem Quellstein.

quellstein-bachlauf-selber-bauen
Ein Bachlauf mit Quellstein ist ein schöner Blickfang

Material

Vorgebohrte Quellsteine können Sie in jedem Supermarkt kaufen. Wenn Sie jedoch einen schönen Findling o. ä. vom letzten Spaziergang mitgenommen haben, dann lässt sich auch dieser verwenden. Die meisten Feldsteine bestehen aus einer Art von Granit, welches besonders widerstandsfähig und daher für diesen Zweck perfekt geeignet ist. Anstelle eines einzelnen großen Steines können Sie jedoch auch viele Steine aufeinander stapeln – und das Quellwasser wie eine Kaskade an diesen hinunter fließen lassen.

Quellstein bohren und einsetzen

Entscheiden Sie sich für die Steinkaskade, so stapeln Sie die Steine zu einem stabilen Hügel auf, durch dessen Mitte der Quellschlauch nach oben verläuft und das Wasser an den gewünschten Austrittsort befördert. Einen Solitär dagegen müssen Sie vollständig durchbohren, wobei das Bohrloch einen etwas größeren Durchmesser als der Wasserschlauch benötigt. Dies können Sie mit Hilfe eines speziellen Steinbohrers am Bohrhammer (bzw. Betonsteinbohrer) selbst bewerkstelligen, sich aber auch von einem Steinmetz Ihres Vertrauens erledigen lassen. Letztere Variante ist die sicherste, denn ein solcher Stein kann durch eine falsche Bohrung zerbrechen.

Quellstein mit Wasserzufuhr verbinden

Der Quellstein wird am besten in einem Wasserbassin platziert, welches den Startpunkt für den Bachlauf bildet. Dieses Bassin gestalten Sie am besten folgendermaßen:

  • Heben Sie eine Grube aus.
  • Stellen Sie das Bassin (beispielsweise ein Kunststoffbecken) dort hinein.
  • Decken Sie es mit einer passenden Abdeckung oder einem Gitter ab.
  • Stellen Sie den Quellstein darauf.
  • Installieren Sie den Wasserschlauch sowie die Elektroinstallation.
  • Decken Sie das Gitter über dem Bassin ab, etwa mit weiteren Steinen und / oder verschiedenen Pflanzen.
  • Verbinden Sie den Quellstein mit dem Bachlauf.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Wasser tatsächlich in die gewünschte Richtung fließt.

Je nach Gewicht des Quellsteins müssen Sie diesen sicher auf Zaunpfosten, Einschlagfundamenten oder auf mehreren Mauerziegeln platzieren.

Tipps

Ein Quellstein kann auch prima als Dekoelement ohne Bachlauf und Teich installiert werden. In diesem Fall verstecken Sie die Pumpe im Wasserbassin unterhalb des Steins. Diese Variante eignet sich beispielsweise wunderbar für die Terrasse.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: footageclips/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.