Wasserfall für Bachlauf selber bauen – So geht’s

Ein Bachlauf kann sanft plätschernd durch den Garten fließen - und schließlich mit rauschendem Getöse einen Berg hinunterstürzen, um danach im Gartenteich zu enden. Ein solcher Wasserfall ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern verbessert auch die Wasserqualität erheblich: Durch die starke Bewegung wird das Wasser mit reichlich Sauerstoff angereichert, was die Teichpflege sehr vereinfacht.

bachlauf-wasserfall-selber-bauen
Ein Bachlauf aus Steinen sieht besonders natürlich aus

Anleitung

Es gibt viele Ideen, wie sich ein solcher Wasserfall bauen und gestalten lässt. Sie können ihn aus Beton formen, aus Erde und Teichfolie oder ein Untergerüst aus Holz benutzen. Er lässt sich steil herabfallend bauen oder in sanften Stufen hinunter plätschernd – das bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack sowie der örtlichen Gegebenheiten überlassen. In dieser Anleitung finden Sie eine einfach zu realisierende Variante, die auch von wenig erfahrenen Heimwerkern umgesetzt werden kann.

Benötigte Materialien

Für den Bau dieses Wasserfalls benötigen Sie die folgenden Materialien:

  • Teichfolie und -vlies
  • Erde / Mutterboden / Aushub vom Teichbau
  • Sand
  • Steine, etwa Bruch- oder Feldsteine
  • Mörtel / Zement

Die benötigten Mengen sind davon abhängig, wie groß der Wasserfall werden soll und werden deshalb an dieser Stelle nicht angeführt.

Anlegen des Hügels

Da ein Wasserfall immer von einer erhöhten Stelle herabfällt, müssen Sie eine solche natürlich erst einmal anlegen. Dazu schütten Sie einen Erdhügel auf, wozu Sie beispielsweise den Aushub von einem eventuellen Teichbau verwenden können. Die Erde sollte gut verfestigt werden, damit der Hügel später nicht ins Rutschen kommt. Denken Sie auch daran, dass der Hügel nicht höher liegen darf als der zufließende Bachlauf – Wasser fließt nicht bergauf, jedenfalls nicht ohne technische Unterstützung. Daher sollte der Bachlauf von oben auf den Hügel zufließen, wobei eine Steigung von zwei bis drei Prozent vollkommen ausreichend ist. Der Gartenteich, in den das Wasser mündet, befindet sich wiederum am tiefsten Punkt.

Wasserfall modellieren

Ist diese Vorarbeit erledigt, können Sie sich nun an den Bau des Wasserfalls machen:

  • Schaffen Sie auf dem obersten Punkt des Hügels eine Vertiefung.
  • Senken Sie diese in Richtung des Bachlaufs ab.
  • Bauen Sie eine Verbindung zum Bachlauf.
  • Senken Sie die Vertiefung zur Vorderseite hin ab.
  • Graben Sie einen Wasserlauf den Hügel hinunter.
  • Legen Sie diesen steil oder in Terrassen an.
  • Schaffen Sie eine Verbindung zum Teich.
  • Bauen Sie den Untergrund: Sandschicht, darauf Vlies
  • Verlegen Sie nun die Teichfolie auf den Untergrund.
  • Zum Schluss können Sie den Wasserfall-Hügel gestalten, etwa mit Bruch- oder Feldsteinen und Pflanzen.

Tipps

Verlegen Sie den Rückführungsschlauch nicht unterhalb des Erdhügels – muss dieser einmal repariert werden, müssen Sie den ganzen Hügel mitsamt dem Wasserfalls abtragen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Vladra14/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.