Teichfolie faltenfrei verlegen – so geht’s

Gerade bei großen Teichfolien ist das Verlegen gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint. Warum eine faltenfreie Verlegung aber wichtig ist, und wie man dafür richtig vorgehen sollte, lesen Sie in unserem Beitrag.

Teichfolie ohne Falten verlegen
Teichfolie sollte am besten im Sommer verlegt werden

Wichtig beim Verlegen von Teichfolien

Besonders wenn Sie Folien aus PVC verlegen, müssen Sie beim Verlegen besonders aufpassen. EPDM-Folien sind etwas problemloser, da sie insgesamt etwas stabiler und belastbarer sind.

Auf folgende Punkte sollten Sie besonders beim Verlegen von PVC-Folien achten:

  • die Temperatur sollte möglichst sommerlich sein (hier ist die Erklärung)
  • verlegen Sie die Folie möglichst immer auf einem Sandbett
  • setzen Sie ein Teichvlies unterhalb der Folie ein, das schützt die Folie noch zusätzlich

Wichtig ist vor allem, dass Sie es schaffen, die Folie faltenfrei zu verlegen. Sie muss sich an den Untergrund schmiegen und dort gut anliegen. Um das zu schaffen, sind ein paar Dinge notwendig.

Ausreichend Helfer

Organisieren Sie sich zum Verlegen der Folie immer ausreichend Helfer. Einer sollte auf jeden Fall mit Hand anlegen – je mehr, desto besser. Bei größeren Folien über 50 m² brauchen Sie auf jeden Fall 2 – 3 Helfer.

Folie richtig entrollen

Wenn Folien geliefert werden, sollten sie normalerweise auf einer Seite fächerartig zusammengelegt sein, auf der anderen Seite gerollt. So können Sie die Folie auf eine Teichecke legen und direkt in den Teich hinein entfalten.

Teichvlies befestigen

Wenn Sie das Teichvlies verlegt haben, sollten Sie es an den Rändern des Teichs befestigen. Ansonsten kann es unter der Folie verrutschen und Falten bilden, die dann wiederum zu Falten in der Folie führen. Verwenden Sie aber nur solche Befestigungen, die die Folie beim Darüberlegen nicht beschädigen.

Kleine Falten zusammenziehen

Sollten sich doch Falten bilden, streichen Sie kleinere Falten in Richtung der Teichecken aus, so dass sich dort eine einzelne, große Falte bildet. Diese können Sie dann nach hinten wegklappen und wenn Sie wollen auch verkleben.

Folie beschweren

Nach dem Verlegen sollten Sie den Teich zu rund einem Drittel befüllen. Auf Terrassen im Teich bringen Sie eine Kieslage auf. Lassen Sie den Teich mindestens für einen Tag so stehen, das drückt die Folie besser in den Untergrund. Erst danach befüllen Sie den Teich vollständig.

Tipps

Achten Sie darauf, dass Sie geeignetes Schuhwerk tragen – es sollte unbedingt abgerundete Sohlenprofile haben und es sollten sich keine Steinchen darin halten können, da Sie sonst die Folie beschädigen könnten. Im Zweifelsfall arbeiten Sie am besten barfuß.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.