Teichfolie schweißen – geht das?

Immer wieder hört man, dass man Teichfolien auch selbst verschweißén kann. Ob das geht, welche Folien sich zum Selberschweißen eignen und welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Teichfolie kleben
Teichfolie kann zwar geschweißt werden, aber der Aufwand lohnt sich nicht
Nächster Artikel Loch in der Teichfolie finden – so geht es am besten

Schweißen von Folien

In der Regel werden Folien geklebt. Das Verschweißen ist zwar eine Möglichkeit, macht aber viel Arbeit und ist selbst kaum durchzuführen.

Verschweißen vor dem Verlegen

Teichfolien werden für gewöhnlich schon vom Hersteller verschweißt. Deshalb ist bereits für die Bestellung ein exakter Teichplan mit allen Tiefenangaben und Quermaßen notwendig, damit die Folie in den exakt richtigen Maßen hergestellt werden kann.

Der Hersteller schweißt die Bahnen dann zu einer kompletten Folie zusammen. Dafür werden industrielle Schweißmethoden angewendet, die man selbst nicht verwenden kann. Nur so ist eine hohe Nahtdichtheit gewährleistet.

Verschweißen zur Reparatur

Als Alternative zum Kleben bei Beschädigungen könnten Schweißverfahren eventuell eingesetzt werden, auch wenn das nicht üblich ist. Wichtig ist beim Verschweißen, sehr sorgfältig und unbedingt fachgerecht zu arbeiten.

Geschweißt werden können nur PVC-Folien, für andere Folienarten ist ein Verschweißen nicht möglich. Für eine saubere und dichte Verbindung werden Sie mit sogenannten Quellschweißmitteln arbeiten müssen.

Wichtig beim Verschweißen

  • sie dürfen nur dann schweißen, wenn die Außentemperatur hoch genug ist
  • die Folie muss unbedingt sauber und vollständig trocken sein
  • Sie sollten nur Folien verschweißen, die nicht zu stark abgenutzt oder zersetzt sind (PVC verändert sich oft schon nach wenigen Jahren im Teich, die Abnahme der Weichmacher macht die Folie dann spröde und oft undicht)
  • Hitzequellen (Rauchen, offenes Feuer, etc) müssen beim Verschweißen unbedingt vermieden werden
  • lassen Sie das Quellschweißmittel unbedingt nach Herstelleranweisung ausreichend eintrocknen, da sonst die Dichtheit der Verbindung nicht gewährleistet ist
  • verschweißte Stellen müssen immer unter Druck beschwert werden, damit die Verbindung später dicht ist.

Ein Tipp ist, gerade bei Reparaturen einfach Stücke der Folie in Quellschweißmittel aufzulösen und diese Lösung dann zur Abdichtung zu verwenden. Das sorgt für eine noch bessere Dichtung. Achten Sie darauf, dass Quellschweißmittel sehr aggressiv sind und weder mit den Augen noch mit der Haut in Berührung kommen sollten.

Tipps

EPDM-Folien im Teich können Sie noch viel einfacher reparieren, indem Sie einfach Flüssigfolie verwenden. Auch bei PVC-Folien sollten Sie eher verkleben als Schweißen – einzige Ausnahme: wenn Sie Ihre Teichauskleidung aus einzelnen Bahnen selbst herstellen wollen.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.