Teichfolie undicht – was tun?

Wenn der Teich ständig Wasser verliert, besteht der Verdacht, dass die Teichfolie möglicherweise undicht ist. In diesem Fall sollten Sie unbedingt handeln. Was man tun kann, um die Teichfolie wieder dicht zu bekommen, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Teichfolie Leck
Verliert der Teich Wasser, muss nicht unbedingt die Teichfolie Schuld daran sein

Undichtigkeit überprüfen

Wenn sich der Wasserstand im Gartenteich laufend verringert, muss das nicht zwingend eine Undichtigkeit bedeuten. In Frage kommen unter Umständen zunächst auch andere Ursachen:

  • eine nicht funktionierende oder falsch gestaltete Kapillarsperre
  • intensive Sonneneinstrahlung und daher hohe Verdunstung an heißen Sommertagen
  • intensive Bepflanzung im Randbereich mit stark Wasser aufsaugenden Pflanzen (Schilf, Seggen, Rohrkolben)
  • ältere Folie, die porös geworden ist

Lesen Sie auch

Wenn die Kapillarsperre nicht ausreichend wirksam ist, saugt das umgebende Erdreich den Teich praktisch leer. Erkennbar ist dieses Problem vor allem an einzelnen oder durchgehenden sumpfigen Stellen um den Gartenteich herum.

Intensive Bepflanzungen mit Schilfpflanzen oder mit Seggen können dazu führen, dass die Pflanzen sehr viel Wasser aus dem Teich ziehen, vor allem wenn sie austreiben. Das kann durchaus der Grund für beträchtliche Wasserverluste im Teich sein, besonders bei kleineren, intensiv randbepflanzten Teichen.

Ältere PVC-Folien können porös und damit an vielen Stellen gleichzeitig undicht werden. Sollte das der Fall sein, oder Sie das vermuten, sollten Sie auf jeden Fall die Teichfolie erneuern.

Undichte Stelle finden

Wenn Sie die Teichfolie als Übeltäter identifiziert und alle anderen Ursachen ausgeschlossen haben, geht es darum, zunächst die undichte Stelle zu finden. Das kann in manchen Fällen durchaus aufwändig sein.

Wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie eine Beschädigung nicht sofort erkennen können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Klicken Sie einfach auf den Link.

Teichfolie reparieren

In den meisten Fällen wird eine Reparatur sinnvoll sein, wenn es sich lediglich um eine einzelne oder einige wenige Beschädigungen handelt. Wie Sie unterschiedliche Folienarten reparieren können, lesen Sie in diesem Beitrag.
Bei EPDM-Folien ist eine Reparatur besonders einfach – Sie können ganz einfach flüssige Teichfolie verwenden.

Unter bestimmten Umständen lassen sich auch Teichfolien unter Wasser reparieren.

Tipps

Am besten schützen Sie die Teichfolie, wenn Sie unterhalb der Folie eine rund 5 cm dicke Sandschicht anlegen und darauf ein Teichvlies verlegen. So werden Beschädigungen an der Folie bereits gut verhindert. Einige Folienarten sind dabei deutlich belastbarer als andere.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.