Teichfolie reparieren: geht das auch unter Wasser?

Wenn man den Schaden an einer Teichfolie deutlich erkennen kann, erscheint es oft zu aufwändig, den gesamten Teich abzulassen, um die Reparatur im Trockenen durchzuführen. Ob man Folien auch unter Wasser kleben kann, und wann das geht, erfahren Sie hier.

Teichfolie unter Wasser flicken
PVC-Folie lässt sich mit dem richtigen Kleber auch unter Wasser flicken

Unterwasserkleber

Einige Kleber sind auch für die Anwendung unter Wasser geeignet. Sie lassen sich aber ausschließlich für Teichfolien aus PVC einsetzen. Bei anderen Folienarten sollten Sie vor dem Reparieren der Teichfolie auf jeden Fall den Teich trockenlegen.

Nach der Reparatur müssen Sie den Gartenteich zudem auch mindestens 1 – 2 Tage leer lassen, damit die reparierte Stelle ausreichend trocknen kann.

Achten Sie bei den verwendeten Klebern vor allem auf folgende Punkte:

  • dass sie ausdrücklich für den Gebrauch unter Wasser geeignet sind
  • dass sie fischverträglich sind
  • dass sie als pflanzenverträglich ausgewiesen sind

Tipps

Bei PE-Folie in Ihrem Teich sollten Sie von einer Unterwasser-Anwendung besser absehen. Die meisten PVC-Kleber sind zwar prinzipiell auch für PE-Folien geeignet, die Klebkraft ist aber häufig deutlich schwächer. Legen Sie in diesem Fall lieber den Teich trocken und reparieren Sie im Trockenen.

Text: Gartenjournal.net
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.