Teichfolie abdecken – macht das Sinn?

Wer seinen Teich mit einer Teichfolie auskleidet, wird feststellen, dass die Folie an einigen Stellen sichtbar bleibt. Was man tun kann, um die Teichfolie abzudecken und optisch unsichtbar zu machen, und ob man Teichfolien komplett abdecken sollte, lesen Sie hier.

Teichfolie verstecken
Mit etwas Geschick lässt sich Teichfolie vollständig abdecken

Kapillarsperre

Einer der störendsten Bereiche am Gartenteich ist der Randbereich. Hier muss die Teichfolie über den Rand des Teichs und durch einen kleinen Graben geführt und danach eingegraben werden. Das ist als Kapillarsperre unumgänglich.

Lesen Sie auch

Die Kapillarsperre hat den Sinn, dass das umgebende Erdreich den Teich durch Kapillarwirkung nicht einfach “leersaugt”. Bei ungeschützten Teichrändern und einer nur bis unter den Teichrand hochgezogenen Teichfolie wäre das unweigerlich der Fall.

Problematisch ist dabei, dass an dieser Stelle die Folie sichtbar bleibt – und das sieht wenig schön aus. Die Folie mit Kies zu bestreuen ist zwar eine Möglichkeit, in den meisten Fällen aber keine besonders gute.

Ufer- und Böschungsmatten

Diese Matten können einfach auf die Teichfolie gelegt werden. Sie reichen ein wenig über die Böschung hinunter und decken im Randbereich die Folie sehr gut ab. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • die Teichfolie ist im Randbereich vor zerstörerischer Sonneneinstrahlung bestens geschützt
  • die Folien erlauben ein Bepflanzen des Teichrands, so dass am Ende der Teichrand optisch völlig unauffällig wirkt
  • Böschungsfolien geben unterschiedlichen Gestaltungsmaterialien (kleinen Pflanzen, Steinen, Moos) einen guten Halt, so dass abwechslungsreich gestaltet werden kann.

Preislich halten sich die Matten durchaus im Rahmen – es gibt sie in verschiedenen Breiten zwischen 60 cm und 2 m, für den laufenden Meter müssen Sie dabei rund 10 EUR rechnen. Eine Startbepflanzung inklusive passendem Dünger wird dabei oft schon mitgeliefert (Blumen oder Moos). Gerade die Blüten-Lösungen sind dabei oft sehr intensiv blühend und meist recht pflegeleicht.

Vorsichtig sein sollten Sie mit Kokosmatten (12,90€ bei Amazon*) oder Matten aus Jute. Sie sind zwar auch eine gute Lösung, verrotten aber oft innerhalb weniger Jahre. Dann müssen Sie entfernt werden, weil sie faulend auch üble Gerüche verursachen.

Steinfolien

Auch Steinfolien sind eine Möglichkeit, die Teichfolie im Uferbereich abzudecken. Sie bestehen aus einer Kunststoffmatte, die mit einer kleinen Steinschicht bedeckt ist. Die Steilheit der Böschung ist beim Einsatz von Steinfolien unerheblich, sie können an allen Böschungstypen – egal ob flach oder steil – eingesetzt werden. Die Preise liegen ungefähr genauso hoch wie bei den Pflanzfolien und Ufermatten.

Tipps

Steinfolien können Sie auch verwenden, um die Teichfolie in einem Bachlauf optisch zu verstecken und die Teichfolie besser zu schützen. Ein komplettes Auskleiden eines Teichinnenraums mit Steinfolie ist in der Regel aber unnötig und meist auch unsinnig.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.