Hilft Stroh gegen Schnecken?

Stroh auf dem Beet soll Schnecken fernhalten. Aber hilft diese Maßnahme wirklich? Erfahren Sie im Folgenden, warum Sie auf Stroh lieber verzichten sollten und welche Alternativen es gibt, um Schnecken vom Beet fernzuhalten.

stroh-gegen-schnecken
Zwar können Schnecken sich auf Stroh schlechter fortbewegen, aber das feucht-nasse Klima darunter ist sehr schneckenfreundlich

Warum Beete mit Stroh mulchen?

Mulch – egal welcher Art – hat viele Vorteile. Dazu zählen unter anderem:

  • Es hält die Feuchtigkeit länger in der Erde, sodass weniger gegossen werden muss.
  • Es hemmt Unkrautwachstum.
  • Es schützt vor starkem Regen und verhindert so Erosion.
  • Mulch (12,00€ bei Amazon*) schützt vor Frost und Sonne.
  • Außerdem bewahrt es Mikroorganismen im Boden und sorgt so für eine bessere Bodenqualtität.

Lesen Sie auch

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Mulchen Gartenarbeit wie Gießen, Unkraut-Jäten und Düngen verringert. Der große Vorteil von Stroh als Mulch: Es lässt sich lokal und von guter Qualität besorgen.

Welche Nachteile hat Stroh auf dem Beet?

Doch Stroh und andere Mulcharten haben auch ihre Nachteile: So kann es bei starker Feuchtigkeit zu anhaltender Nässe im Boden kommen. Und hier kommen die Schnecken ins Spiel: Schnecken lieben Feuchtigkeit, weswegen sie es unter der Mulchschicht besonders kuschelig finden. Zwar können sich Schnecken auf Stroh nicht so gut fortbewegen, aber diese kleine Unannehmlichkeit nehmen sie für den angenehm feuchten Unterschlupf gern in Kauf.

Schnecken fernhalten

Mit Stroh können Sie Schnecken nicht abschrecken, aber es gibt andere, effektive Mittel gegen Schnecken:

Außerdem sollten Sie stets morgens gießen. Wässern Sie Ihre Pflanzen am Abend, schaffen Sie genau jenes feucht-nasse Klima, das Schnecken besonders mögen. Da die Tiere nachtaktiv sind, werden sie hieran nachts ihre Freude haben.

Tipps

Mulch für Erdbeeren, Gurken und Kürbisse

Stroh wird besonders gern für Pflanzen verwendet, deren Früchte auf dem Boden liegen. Die Strohschicht schützt die Früchte vor dem Kontakt mit der Erde und verhindert so ein Eindringen von Feuchtigkeit und vorzeitiges Verderben.

–Hilft Stroh gegen Schnecken?
-Schnecken können sich auf Stroh schlecht fortbewegen.
-Allerdings entsteht unter der Strohschicht ein feuchtes Klima, das Schnecken besonders anzieht.
-Stroh ist daher keine sinnvolle Maßnahme gegen Schnecken.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Amelia Martin/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.