Segge teilen leicht gemacht

Die Segge ist ein pflegeleichtes Ziergras, welches viele Gärten zum Strahlen bringt. Dennoch benötigt auch diese Pflanze hin und wieder etwas Pflege und Aufmerksamkeit, damit sie prachtvoll wächst. Um dies zu gewährleisten, sollte die Segge in regelmäßigen Abständen geteilt werden.

segge-teilen
Das Teilen der Segge sorgt für neue Pflanzen und dichten Wuchs

Wie können Sie Ihre Segge richtig teilen?

Die Segge lässt sich normalerweise ganz einfach teilen. Hierfür benötigen Sie lediglich einen Gartenspaten und ein Paar Handschuhe. Die dichten Wurzeln müssen zunächst durchtrennt werden, um einzelne kleine Büschel des Ziergrases zu erhalten. Stoßen Sie hierfür den Spaten rund um die Segge in die Erde und heben Sie die Grasbüschel heraus. Diese können Sie nun mit einem scharfen Messer in die gewünschte Größe schneiden. Abschließend setzen Sie die neugewonnen Segge Pflänzchen an einem anderen Ort wieder ein.

Lesen Sie auch

Wann sollten Sie Ihre Segge teilen?

Für das Teilen der Segge ist die Wahl des richtigen Zeitpunktes entscheidend, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Sowohl das Frühjahr als auch der Herbst gelten hierbei als besonders gut geeignet. Die Segge sollte jedenfalls nicht im Sommer geteilt werden, da die Gräser zu dieser Jahreszeit einen längeren Zeitraum zum Anwachsen benötigen und dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Welchen Effekt hat das Teilen der Segge?

Das gezielte Teilen der Seggen sorgt für eine bessere Verdichtung und einen schnelleren Wuchs Ihrer Zierpflanze. Wachsen die Gräser zu nahe beieinander, dünnen sie nach und nach aus. Dies beeinträchtigt nicht nur das optische Gesamtbild Ihres Gartens, sondern führt auch langfristig zum Vertrocknen des gesamten Stammes. Spätestens wenn die Pflanze in der Mitte dürrer wird, sollten Sie mit dem Teilen beginnen. Mithilfe dieser Pflegemaßnahme kann die Segge wieder wie gewohnt wachsen und gedeihen.

Tipp

Wenn sich die Segge in der Mitte ausdünnt

Sollte Ihre Segge in der Mitte dünner werden, sollten Sie nicht sofort mit dem Zurückschneiden beginnen. Oftmals hilft es, bis zum Frühjahr zu warten und die Pflanze anschließend zu teilen. Dies haucht der Segge oftmals neues Leben ein, und sie verdichtet sich aufgrund dieser Maßnahme von ganz allein.

Text: Isabella Taller
Artikelbild: Joe Kuis/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.