Zebragras durch Teilung vermehren

Ob Sie ihr Zebragras vermehren möchten oder die Pflanze einfach nur im Zaum halten wollen, eine Teilung des Wurzelballens ist in jeder Hinsicht sinnvoll. Gleichzeitig ist das verfahren der Teilung auch die einfachste Methode. Worauf Sie dabei achten müssen und wann Sie den Spatenstich am besten ansetzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

zebragras-teilen
Zebragras lässt sich bestens durch Teilung vermehren

Anleitung

  1. legen Sie den Wurzelballen frei
  2. je nach vorgesehenem Zweck haben Sie nun zwei Möglichkeiten
  3. entweder Sie halbieren den Ballen in zwei gleich große Teile
  4. oder Sie entfernen lediglich ein paar seitliche Ausläufer
  5. nutzen Sie dafür entweder die Hände, ein scharfes Messer, einen Spaten oder eine Axt
  6. setzen Sie die eine Hälfte an die exakt gleiche Stelle im Boden
  7. die andere Hälfte pflanzen Sie an einen beliebigen Standort
  8. wässern Sie sowohl die alte als auch die neue Pflanze anschließend gut

Tipps

Verwenden Sie immer einen scharfen Spaten. Einerseits müssen Sie so weniger Kraft aufwenden, andererseits verletzen Sie die übrig bleibenden Wurzeln nur minimal.

Der richtige Zeitpunkt

Die Teilung des Zebragrases erfolgt bestmöglich kurz nach dem Rückschnitt und noch bevor sich neue Triebe zeigen, also im Frühjahr. Damit die Pflanze die Entnahme der Wurzeln gut verkraften kann, sollte sie mindestens drei Jahre alt sein. Selbstverständlich sollten Sie für den Eingriff einen frostfreien Tag auswählen.

Lesen Sie auch

Vorausschauende Pflege

Zebragras breitet sich ohne Ihr Einwirken großflächig aus. Auch wenn Sie die Pflanze nicht vermehren möchten, ist eine regelmäßige Teilung des Wurzelballens daher empfehlenswert. Spätestens nach drei Jahren sollten Sie auf diese Weise das Wachstum hemmen. Andernfalls werden die Wurzeln so kräftig, dass es Ihnen selbst mit einer Axt schwer fallen wird, diese zu durchtrennen. Sie müssen noch nicht einmal die Hälfte des Wurzelballens abtrennen. Für die routinemäßige Pflege genügt es, wenige Ableger zu entfernen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: chinahbzyg/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.