Ist Zebragras winterhart?

Zebragras kommt ursprünglich aus China. Während exotische Pflanzen, wie auch das Zebragras, mit einer außergewöhnlichen Optik begeistern, sind die Pflanzen oft andere Temperaturen gewohnt und müssen daher an speziellen Orten überwintert werden. Glücklicherweise bildet das gestreifte Gewächs eine Ausnahme und kann den Winter problemlos im Beet verbringen. Einiges sollten Sie dennoch zur Frosthärte des Zebragrases wissen.

zebragras-winterhart
Die Halme vom Zebragras sterben im Winter ab

Bis zu welcher Temperatur ist Zebragras winterhart?

Zebragras hält Temperaturen bis zu -20°C aus. Bodenfrost kann der Pflanze nichts anhaben. Ganz im Gegenteil, es versprüht sogar einen ganz besonderen Charme, wenn kleine Eiskristalle sich auf die Halme legen und in der Wintersonne glitzern. Allerdings verliert das Gras bei zu wenig Licht seine typischen Streifen. Im folgenden Frühjahr, wenn die Sonne wieder intensiver scheint, bilden sich aber neue Triebe mit der schönen Musterung.

Lesen Sie auch

Frostschutz beibehalten

Viele Gärtner machen den Fehler und schneiden ihr Zebragras bereits im Herbst zurück, da die Pflanze dann ihr Laub abwirft. Dadurch wird das Gras jedoch anfälliger für Kälte und Frost. Der Grund: die Halme dienen als schützende Hülle, die sich um das Herz der Pflanze legt und das Eindringen der Kälte verhindert. Schneiden Sie Ihr Zebragras daher erst im Frühjahr kurz vor dem Austrieb zurück.

Zebragras im Kübel

Zebragras, das im Kübel gehalten wird, reagiert etwas empfindlicher auf Kälte. Bedenken Sie, dass die Pflanze ausreichend Wasser benötigt. Die Erde im Topf neigt bei niedrigen Temperaturen dazu, schnell zu gefrieren. In diesem Fall stirbt die Pflanze ab. Da das Zebragras im Kübel jedoch mobil ist, macht es keine Umstände, es an einem geeigneten Ort zu überwintern:

  • befördern Sie Ihr Zebragras im Kübel an einen windgeschützten Ort
  • stellen Sie auch im Winter das Gießen nicht ein
  • gegebenenfalls schützen Sie das Gras zusätzlich mit einem Jutesack
  • binden Sie die einzelnen Halme zusammen
  • eine Überdachung ist optimal
  • wickeln Sie eine Isolierschicht um den Kübel
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Keith D. Childers/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.