Ist Zebragras giftig?

Viele Menschen gehen davon aus, dass Tiere instinktiv giftige Pflanzen erkennen. Zumeist beruht das Gespür jedoch auf Erfahrungswerten, sodass es durchaus passieren kann, dass unbekannte Pflanzen angefressen werden und Magenverstimmungen hervorrufen. Besitzen Sie ein Haustier, dass Sie nicht gefährden wollen? Zebragras können Sie getrost im Garten anpflanzen. Hier erfahren Sie mehr über die Giftigkeit.

zebragras-giftig
Meerschweinchen können getrost an Zebragras knabbern

Zebragras gehört zu den Süßgräsern

Zebragras stammt aus der Familie der Ziergräser, genauer der Süßgräser, in der giftige Exemplare nicht vorkommen. Der Verzehr ist weder für den Menschen noch für Tiere gefährlich. Allerdings besitzt Zebragras recht scharfe Ränder an den Halmen, die zu Verletzungen der Haut führen können. Tiere könnten sich das Maul aufschneiden.

Lesen Sie auch

Zebragras als Futterpflanze

Ganz im Gegenteil, Zebragras ist eine beliebte Futterpflanze für Nagetiere wie

  • Meerschweinchen
  • und Kaninchen

Lassen Sie Ihre Haustiere ruhig frei im Garten laufen und von dem Zebragras fressen.

Sind Schutzmaßnahmen erforderlich?

Trotzdem können Schutzmaßnahmen durchaus notwendig sein. Wieder erwarten sollten Sie aber nicht Ihre Haustiere, sondern die Pflanze schützen. So manch einem Nager schmeckt die chinesische Pflanze so gut, dass die Halme stark angefressen werden und sich später nicht mehr so gut entwickeln. Zumal angefressen Halme eine recht schäbige Erscheinung bieten. Da Kaninchen und Meerschweinchen zu den häufigsten „Fressfeinden“ zählen, ist eine Schutzmaßnahme recht einfach aufgestellt. Ein niedriger Drahtzaun reicht aus. Binden Sie die überhängenden Halme einfach zusammen, sodass sie in unerreichbarer Höhe gedeihen können. Dazu sei aber angemerkt, dass es nur sehr selten vorkommt, dass Zebragras so sehr angefressen wird, dass Folgeschäden bleiben.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Evgeniya Grande/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.