Zebragras vermehren

Die auffällig gestreiften Halme, die dem Zebragras seinen Namen geben, begeistern auf den ersten Blick. Vermutlich verfallen auch Sie der Extravaganz der fernöstlichen Pflanze. Besonders schön wirkt das Gras, wenn es einen Gartenteich einfasst. Dafür müssen Sie jedoch nicht Unmengen an Gewächsen aus der Baumschule kaufen. Eine einzige Pflanze und das Wissen, wie man sie am besten vermehrt, genügen, um kostengünstig sozusagen eine ganze Zebragrasherde um den Gartenteich wachsen zu lassen.

zebragras-vermehren
Zebragras lässt sich gut über Teilung vermehren

Zebragras durch Teilung vermehren

Am besten lässt sich das zebragras durch Teilung vermehren. Für dieses Verfahren sind nur wenige Arbeitsschritte erforderlich:

  1. graben Sie den Wurzelballen aus
  2. betrachten Sie den Wurzelballen und entfernen Sie gegebenenfalls faule oder vertrocknete Wurzeln
  3. teilen Sie den Ballen nun. Entweder benutzen Sie dafür die bloßen Hände oder nehmen ein scharfes Messer oder einen Spaten zur Hilfe
  4. pflanzen Sie die eine Hälfte gleich nach der Teilung wieder in die Erde
  5. die andere Hälfte pflanzen Sie schlussendlich an den gewünschten neuen Standort

Lesen Sie auch

Alternative: Wurzelschnittlinge

Dieses alternative Verfahren hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Das Vorgehen ähnelt der oben beschriebenen Teilung des Wurzelballens bis auf den Unterschied, dass Sie diesen nicht halbieren, sondern beliebig viele Wurzelstränge entnehmen. Der Vorteil ist in diesem Fall, dass Sie gleich mehrere neue Pflanzen züchten können, die Sie an verschiedenen Orten in die Erde setzen. Nachteilig ist jedoch, dass Sie aufgrund der geringeren Entwicklung der Wurzelstränge länger auf den Austrieb warten müssen.

Vermehrung durch Aussaat?

Eine dritte Möglichkeit ist die Aussaat der selbst gewonnenen Samen. Allerdings ist diese Methode weniger empfehlenswert, wenn Sie einen sicheren Erfolg erwarten. Nicht immer weist das neue Gewächs die für das Zebragras typischen Streifen auf. Möchten Sie dennoch einen Versuch starten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Samen vorziehen
  2. an einem hellen Ort lagern und regelmäßig wässern
  3. erste Triebe umtopfen
  4. im Frühjahr nach draußen pflanzen

Zeitpunkt

Für die Vermehrung des Zebragrases ist der Frühling die geeignete Jahreszeit. Ihr Zebragras sollte zu diesem Zeitpunkt mindestens drei Jahre herangewachsen sein, damit der Wurzelballen den Schnitt verkraften kann. Die Teilung erfolgt dann nach dem Rückschnitt, kurz bevor das Gras austreibt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: tamu1500/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.