Bildet der Schwarze Bambus Rhizome aus?

Mit seinen dunklen Halmen ist der Schwarze Bambus äußerst dekorativ. Meistens ist mit dieser Bezeichnung der Phyllostachys nigra gemeint, der auch unter dem Namen "Schwarzhalmbambus" gehandelt wird. Dieser Bambus bildet durchaus Rhizome, die jedoch beherrschbar sind.

Schwarzer Bambus Wurzeln
Wird Schwarzer Bambus im Garten angebaut, sollte eine Rhizomsperre gelegt werden

Daneben existiert aber auch der Fargesia nitida “Black Pearl”, der zu den Bambus-Sorten zählt, die keine Rhizome bilden. Fargesien wachsen horstartig und breiten sich nicht so unkontrolliert aus, wie die verschiedenen Arten des Phyllostachys.

Lesen Sie auch

Welche Art eignet sich für meinen Garten?

Im Prinzip können Sie ganz nach Ihren Vorlieben einen Bambus mit schwarzen Halmen aussuchen. Allerdings haben die verschiedenen Arten auch unterschiedliche Bedürfnisse, was die Pflanzung oder die Pflege angeht. So bevorzugt der Phyllostachys nigra einen sonnigen bis halbschattigen Standort während der Schwarze Gartenbambus, so wird der Fargesia nitida mit schwarzen Halmen auch genannt, es lieber halbschattig oder gar schattig mag.

Möchten Sie einen besonders großen Bambus haben, dann ist der Phyllostachys nigra vielleicht der Bambus Ihrer Wahl. Er wird bis zu 10 Meter hoch und ist bis etwa – 16 °C oder – 20 °C winterhart. Bauen Sie gleich bei der Pflanzung eine Rhizomsperre ein, dann überwuchert Ihr Bambus nicht unkontrolliert den ganzen Garten. Er ist sonst nur schwer wieder zu entfernen.

Nach einer eventuellen Blüte, die bei dieser Art etwa alle 40 Jahre zu erwarten ist, stirbt ein Phyllostachys nicht ab, ganz im Gegensatz zum Bambus fargesia. Dafür blüht diese Art aber auch nur alle 80 bis 100 Jahre. Die Fargesien sind die frostverträglichsten Bambus-Arten. Sie sind winterhart bis zu – 25 °C.

Das Wichtigste zu Phyllostachys nigra:

  • bildet Rhizome
  • wird ca. 5 – 10 m hoch

winterhart zwischen – 16 °C und – 20 °C

  • bevorzugter Standort: Sonne oder Halbschatten
  • stirbt nach der Blüte nicht ab

Das Wichtigste zu Fargesia nitida “Black Pearl”:

  • wächst horstartig, bildet also keine Rhizome
  • wird ca. 3 – 4 m hoch
  • winterhart bis – 25 °C
  • bevorzugter Standort: Halbschatten oder Schatten
  • stirbt nach der Blüte ab

Tipps

Möchten Sie keine Rhizomsperre bauen oder suchen Sie einen horstartig wachsenden Bambus, dann wählen Sie einen Schwarzen Gartenbambus.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.