Frisch und frech – Schopflavendel kombinieren

Wüsste man es nicht besser, könnte man annehmen, er käme frisch von einem Friseurbesuch. Der Schopflavendel sorgt mit seinem Auftreten für verspielte, freche und dennoch elegante Akzente. Inmitten welcher Pflanzen allerdings geht er richtig auf und entfaltet sein ganzes Potential?

schopflavendel-kombinieren
Schopflavendel lässt sich schön mit ähnlich farbigen Blühpflanzen kombinieren

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Schopflavendel zu beachten?

Wenn Sie den Schopflavendel gekonnt in Szene setzen möchten, beachten Sie zuvor die folgenden Aspekte:

  • Blütenfarbe: violett, seltener rosa oder weiß
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standortanforderungen: sonnig, sandiger und durchlässiger Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 100 cm

Lesen Sie auch

Da der Schopflavendel erst im Sommer so richtig in Form kommt, sollte er im Idealfall mit Pflanzen kombiniert werden, die ebenso im Sommer zu Höchstleistungen auflaufen.

Überaus bedeutsam ist, dass Sie für den Schopflavendel Begleitpflanzen wählen, die mit seinen Standortansprüchen übereinstimmen.

Am eindringlichsten wirkt die Kombination mit Schopflavendel, wenn die Pflanzpartner eine ähnliche Wuchshöhe erreichen.

Schopflavendel im Beet oder im Balkonkasten kombinieren

Ob für Beeteinfassungen, in Kräuterbeeten oder Staudenbeeten – der Schopflavendel fügt sich an mehreren Standorten gut ein. Selbst auf dem Balkon macht er mit seiner Gestalt eine hübsche Figur. Seine meist tiefviolette Blütenfarbe kommt im Zusammenspiel mit andersfarbigen Gewächsen aufregend zur Geltung. So bilden zum Beispiel gelb blühende Stauden einen bemerkenswerten Kontrast. Darüber hinaus passen zu ihm auch Ziergräser und Kräuter, die die Sonne lieben.

Zu den besten Begleitpflanzen für den Schopflavendel gehören unter anderem:

  • Mädchenauge
  • Margerite
  • Fetthenne
  • Rittersporn
  • Schleierkraut
  • Zierlauch
  • Ziergräser wie Federgras und Pfeifengras
  • Currykraut

Schopflavendel mit Currykraut kombinieren

Sowohl das Currykraut als auch der Schopflavendel stammt aus dem mediterranen Raum. Sie lieben eine große Portion Sonnenschein und breiten ihre Wurzeln gern in leicht sandiger Erde aus. Perfekt harmonieren sie, wenn sie nebeneinander gepflanzt werden beispielsweise im Balkonkasten. Dabei wird deutlich, dass die Zwei in Einklang stehen, denn die silbriggrünen Blätter des Currykrauts ähneln den Blättern des Schopflavendels.

[bild:balkonkasten|schopflavendel,currykraut]

Schopflavendel mit Mädchenauge kombinieren

Für Aufsehen im Beet sorgt die Vereinigung zwischen Schopflavendel und Mädchenauge. Das strahlend gelb blühende Mädchenauge leuchtet in Gegenwart des Schopflavendels regelrecht hervor. Zusätzlich bilden die beiden Gewächsen einen dekorativen Kontrast aufgrund ihrer unterschiedlichen Blütenformen.

[bild:beet|schopflavendel,maedchenauge]

Schopflavendel mit Zierlauch kombinieren

Hier begegnen sich zwei Pflanzen, die zum einen miteinander harmonieren und sich zum anderen deutlich voneinander unterscheiden. Der Zierlauch türmt sich mit seinen dicken Blütenkugeln neben dem Schopflavendel auf, der seinerseits seine schlanken Blütentürme emporstreckt. Die Kugelform und die langgezogene Ährenform gepaart mit den zarten Schöpfen wirken zusammen absolut dekorativ.

[bild:beet|schopflavendel,zierlauch]

Schopflavendel als Strauß in der Vase kombinieren

Die blütenbesetzten Stängel des Schopflavendels können Sie problemlos abschneiden und in eine Vase drapieren. Sie duften herrlich und werden noch schöner, wenn sie in Kombination mit freudig gefärbten Sommerblumen zusammenstehen. Vor allem gelbe, orange und weiße Blumen in runden Formen passen außergewöhnlich gut zum Schopflavendel. Etwas Schleierkraut im Strauß bildet das i-Tüpfelchen dazu.

  • Margeriten
  • Rosen
  • Glockenblumen
  • Schleierkraut
  • Trommelstöckchen
  • Phlox
[bild:vase|schopflavendel,trommelstoeckchen,schleierkraut]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Gardens by Design/Shutterstock