Verblühten Schopflavendel durch Ausputzen zum Blühen anregen

Von allen Lavendelarten hat der Schopflavendel (Lavandula stoechas) nicht nur die längste Blütezeit, sondern beginnt auch zu einem sehr frühen Zeitpunkt an zu blühen.

Schopflavendel verblüht

Verblühten Schopflavendel ausputzen

In der Regel beginnt der Schopflavendel bereits ab Mai, seine aparten Blüten zu öffnen und einen intensiven, charakteristischen Geruch zu verströmen. Dieser Duft lockt vor allem Schmetterlinge, aber auch hungrige Bienen und Hummeln an. Bei guter Pflege zeigt diese Lavendelart ihre Blüten bis in den September hinein – dies aber nur, wenn Sie die verblühten Stängel regelmäßig abschneiden. Auf diese Weisen regen Sie die Pflanze zum weiteren Blühen ein, schließlich ist sie bestrebt, Samen auszubilden.

Lesen Sie auch

Lavendel im Sommer beschneiden

Wenn das Ausputzen nicht helfen will, kann, wie bei anderen Lavendelsorten auch, ein Rückschnitt im Sommer helfen. Dieser sollte möglichst spätestens Ende Juli durchgeführt werden, wobei die Blüten noch längst nicht verblüht sein müssen. Bei dem Sommerschnitt schneiden Sie die Pflanze um etwa ein Drittel herunter. Bleiben Sie beim Schneiden in den grünen Trieben, denn aus den verholzten Teilen treibt der Lavendel nicht mehr aus. Benutzen Sie ein sauberes und scharfes Schneidewerkzeug (z. B. eine Rosenschere), um die Zweige nicht unnötig zu quetschen oder anderweitig zu verletzen.

Schopflavendel ernten

Sofern Sie die Blüten des Schopflavendels ernten wollen, sollten Sie damit nicht warten, bis diese verblüht sind. Lavendelblüten sollten geerntet werden, noch bevor sie gänzlich aufgeblüht sind. Den richtigen Zeitpunkt erkennen Sie daran, dass bereits einige Knospen der Rispe aufgegangen sind während andere noch verschlossen bleiben. Geerntet wird am besten zur Mittagszeit, wenn es schön warm und trocken ist. Schneiden Sie die gewünschte Menge Blüten mitsamt dem Stängel ab, anschließend können Sie sie je nach Gusto weiterverarbeiten. Die frischen Blätter – sofern jung – eignen sich als sparsam eingesetztes Gewürz in der Küche, die Blüten lassen sich trocknen oder zusammen mit den Stängeln flechten.

Tipps & Tricks

Manchmal ist der Schopflavendel etwas blühfaul. Meist liegt das an ungünstigen Standortbedingungen, einem falschen Boden und / oder einer nicht optimalen Pflege.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.