Rucola

Rucola-Aussaat: So gelingt der Anbau im Garten

Artikel zitieren

Rucola, bekannt für seinen würzigen Geschmack, ist eine Bereicherung für jeden Salat. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zur Aussaat, Pflege und Ernte von Rucola, damit Sie diesen schmackhaften Salat im eigenen Garten genießen können.

Rucola säen

Zeitpunkt der Aussaat

Die Aussaat von Rucola gestaltet sich unkompliziert und kann direkt im Freiland erfolgen. Die beste Zeit dafür erstreckt sich von April bis September, wenn die Bodentemperatur mindestens 15°C erreicht.

Lesen Sie auch

So säen Sie Rucola erfolgreich im Freiland aus:

  • Bereiten Sie das Saatbeet vor, indem Sie den Boden tiefgründig lockern und von Unkraut befreien.
  • Ziehen Sie anschließend etwa 1 cm tiefe Rillen mit einem Reihenabstand von 15 bis 20 cm.
  • Legen Sie die Samen in die Rillen und bedecken Sie sie leicht mit Erde.
  • Achten Sie darauf, die Samen nicht zu tief zu säen, da Rucola zu den Lichtkeimern gehört.
  • Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht, um eine optimale Keimung zu gewährleisten.

Bei einer Keimtemperatur zwischen 10 und 15 Grad Celsius zeigen sich die ersten Keimlinge in der Regel nach ein bis zwei Wochen.

Tipp: Um den ganzen Sommer über frischen Rucola ernten zu können, empfiehlt es sich, alle zwei bis drei Wochen eine neue Reihe auszusäen. So können Sie den Erntezeitraum bis in den Herbst verlängern.

Standort und Bodenbeschaffenheit

Rucola bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte humos, gut durchlässig und ausreichend feucht sein. Sandige oder lehmige Böden sind ideal, Staunässe hingegen sollte unbedingt vermieden werden.

Bodenvorbereitung:

  • Arbeiten Sie vor der Aussaat Kompost in den Boden ein, um die Wasserspeicherfähigkeit und Nährstoffversorgung zu verbessern.
  • Achten Sie auf eine gute Fruchtfolge und vermeiden Sie es, Rucola in Beeten anzubauen, in denen zuvor andere Kreuzblütler wie Kohl oder Rettich gewachsen sind. Dies beugt Krankheiten wie der Kohlhernie vor.

Vorbereitung des Bodens

Ein sorgfältig vorbereitetes Saatbeet ist die Grundlage für eine erfolgreiche Rucola-Ernte.

So bereiten Sie den Boden optimal vor:

  1. Befreien Sie das Beet von Mulch, Pflanzenresten und Unkraut.
  2. Lockern Sie den Boden tiefgründig mit einer Gartenhacke.
  3. Arbeiten Sie Kompost flach in den Boden ein, um die Bodenqualität zu verbessern.
  4. Glätten Sie die Oberfläche mit einem Rechen, um ein feinkrümeliges Saatbeet zu schaffen.

Aussaat im Freiland

Die Aussaat von Rucola im Freiland ist einfach und unkompliziert.

Befolgen Sie diese Schritte für eine erfolgreiche Aussaat:

  1. Wählen Sie einen Zeitraum zwischen Anfang April und Anfang September, sobald die Bodentemperatur konstant bei mindestens 15°C liegt.
  2. Lockern Sie den Boden vor der Aussaat tiefgründig.
  3. Ziehen Sie etwa 1 cm tiefe Rillen mit einem Reihenabstand von 15 bis 20 cm.
  4. Legen Sie die Samen in die Rillen und bedecken Sie sie leicht mit Erde.
  5. Wässern Sie das Saatgut vorsichtig und halten Sie die Erde gleichmäßig feucht.

Bei optimalen Bedingungen können Sie die ersten Keimlinge bereits nach fünf bis 15 Tagen erwarten.

Vorziehen auf der Fensterbank

Wenn Sie schon früh im Jahr frischen Rucola genießen möchten, können Sie ihn auf der Fensterbank vorziehen.

Anleitung für die Vorkultur:

  1. Füllen Sie kleine Anzuchttöpfe oder einen Balkonkasten mit Anzuchterde.
  2. Setzen Sie die Samen ca. 5 mm tief in die Erde und bedecken Sie sie leicht mit Erde.
  3. Wässern Sie die Samen gut an und halten Sie die Erde feucht.
  4. Stellen Sie die Anzuchtgefäße an einen warmen, hellen Ort mit einer Temperatur von etwa 20°C.
  5. Nach der Keimung können die Pflanzen etwas kühler stehen, beispielsweise bei 15°C.

Tipp: Durch regelmäßige Folgesaaten im Abstand von etwa zwei Wochen können Sie den ganzen Winter über frischen Rucola ernten.

Pikieren der Sämlinge

Das Pikieren der Sämlinge fördert ein kräftiges Wurzelwachstum und gesunde Pflanzen.

So pikieren Sie Rucola-Sämlinge richtig:

  1. Warten Sie, bis die Sämlinge ihr erstes richtiges Blattpaar entwickelt haben.
  2. Füllen Sie neue Pflanzgefäße mit Anzuchterde.
  3. Stechen Sie mit einem Pikierstab ein Loch in das Substrat.
  4. Lösen Sie einen Sämling vorsichtig aus seinem ursprünglichen Behälter und halten Sie ihn an den Blättern fest.
  5. Setzen Sie den Sämling in das vorbereitete Loch und drücken Sie die Erde leicht an.
  6. Gießen Sie die frisch umgepflanzten Sämlinge vorsichtig.

Pflege

Rucola ist eine pflegeleichte Pflanze, die nur wenig Aufmerksamkeit benötigt.

Wichtige Pflegetipps:

  • Gießen: Sorgen Sie für eine gleichmäßige Bodenfeuchte, insbesondere in trockenen Perioden.
  • Bodenbeschaffenheit: Halten Sie den Boden locker und unkrautfrei.
  • Aussaatdichte: Dünnen Sie zu dicht gesäte Reihen aus, um den Pflanzen genügend Platz zum Wachsen zu geben.
  • Blütenstände: Schneiden Sie die Blütenstände regelmäßig zurück, um die Bildung neuer Blätter zu fördern.

Ernte

Rucola ist bereits vier bis sechs Wochen nach der Aussaat erntereif.

Tipps für die Ernte:

  • Ernten Sie die Blätter, wenn sie noch jung und zart sind, idealerweise vor der Blüte.
  • Sie können entweder einzelne Blätter pflücken oder die ganze Pflanze knapp über dem Boden abschneiden.
  • Lassen Sie dabei mindestens 2 cm über dem Boden stehen, damit die Pflanze nachwachsen kann.
  • Entfernen Sie blühende Stängel, um den Geschmack der Blätter zu bewahren und die Bildung neuer Blätter zu fördern.