Die Ringelblume auf dem Balkon anbauen

Nicht alle Sommerblüher sind den besonderen klimatischen Bedingungen auf einem Balkon gewachsen. Die ziemlich anspruchslose Ringelblume lässt sich gut neben anderen essbaren Pflanzen und Kräutern auf dem Balkon anpflanzen, solange genug Sonneneinstrahlung vorhanden ist.

Calendula Balkon
Ringelblumen gedeihen auch wunderbar im Topf auf dem Balkon oder der Terrasse

Standort und Substrat richtig auswählen

Die Gemeine Ringelblume “Calendula officinalis” liebt möglichst sonnige bis halbschattige Standorte, sodass sich nach Süden ausgerichtete Balkone besonders gut für die Kultur eignen. Durchschnittlich sollten die Pflanzen auf dem Balkon täglich mindestens 4 Stunden lang Sonneneinstrahlung abbekommen. Da die Erde in den Töpfen oder Balkonkästen (99,18€ bei Amazon*) extremeren Bedingungen ausgesetzt ist als im Gartenbeet, kann im Hochsommer ein tägliches Gießen der Calendula auf dem Balkon notwendig sein. Wählen Sie ausreichend tiefe Pflanzgefäße aus, da die Calendula Pfahlwurzeln ausbildet. Beim Substrat sollte ein gewisser Sand- oder Lehmanteil vorhanden sein. Reine Blumenerde aus dem Handel vermischen Sie einfach mit etwas Sand.

Lesen Sie auch

Die Blütenzahl der Calendula auf dem Balkon erhöhen

Sie können selbst dazu beitragen, dass die prachtvolle Blütezeit der Calendula Ihrem Balkon noch zahlreichere Farbtupfer beschert. Schneiden Sie einfach regelmäßig die zu welken beginnenden Blüten ab, damit die Ringelblume neue Blüten bildet und keine Kraft in die Ausbildung der Samen steckt. Sie können aber natürlich am Ende des Sommers die letzten Blüten stehen lassen, damit sie im Herbst noch gut ausgereifte Samen für die Aussaat im Folgejahr ernten können. Da Balkonkästen meist frei von Pflanzenschutzmitteln und anderen Verschmutzungen sind, können Sie die Blüten frisch oder getrocknet als Heilpflanze und farbenfrohen Nahrungsbestandteil verwenden.

Die Ringelblume jährlich wiederkehrend auf dem Balkon anbauen

Die Ringelblume ist eine relativ kurzlebige und hierzulande aufgrund der Frostempfindlichkeit einjährige Pflanze. Sie kann aber relativ einfach selbst auf die folgenden Arten vermehrt werden:

  • durch Selbstaussaat
  • durch Direktsaat im Garten nach dem letzten Frost
  • durch das Vorziehen unter Glas oder auf der Fensterbank

Sie können die welken Pflanzen im Herbst aus den Balkonkästen entfernen und diese über den Winter im Freien belassen. Mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit werden dann selbst ausgesäte Samen der Calendula im Frühjahr von selbst aufgehen. Sie können bei Bedarf aber auch die im Herbst gesammelten und getrockneten Samen neuerlich in die Pflanzgefäße säen und leicht mit Erde bedecken.

Tipps

Damit die Stiele der Ringelblume bei starken Windböen nicht abknicken, sollten Sie diese bei Bedarf mit Stützstäben fixieren oder gleich möglichst niedrige Arten für den Anbau auf dem Balkon wählen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.