Was hilft gegen Mehltau bei Oleander?

Damit Oleander mit seinem glänzenden Laub und den zarten Blüten ein attraktiver Blickfang bleibt, braucht er einen geeigneten Standort und optimale Pflege. Anderenfalls ist der mediterrane Strauch leider sehr empfindlich sowohl für einen Befall mit Schädlingen als auch für eine Infektion mit Pilzen. Der Echte Mehltau befällt gestresste Pflanzen vor allem im Sommer.

Mehltau bekämpfen Oleander
Frischmilch hilft bei Mehltau an Oleander

Milch hilft gegen Echten Mehltau

Die Infektion zeigt sich typischerweise an dem abwischbaren, weißen Belag, der vorzugsweise Blätter und Triebe überzieht. Weitere Kennzeichen sind ein verminderter Wuchs und geringere Blütenfülle. Zwar geht der Oleander nicht sogleich am Echten Mehltau zugrunde, steckt jedoch all seine Energie in dessen Bekämpfung. Weder fürs Wachstum noch für die Blüte bleibt der Pflanze noch allzu viel Kraft übrig. Daher sollten Sie schon bei den ersten Anzeichen helfend eingreifen. Schneiden Sie befallene Pflanzenteile kräftig zurück und besprühen Sie den betroffenen Oleander mit einer Mischung aus Vollmilch und Wasser (im Verhältnis 1:10). Wirksam ist allerdings nur Frischmilch, in haltbar gemachter Milch sind die notwendigen fungiziden Mikroorganismen nicht mehr vorhanden.

Tipps

Da Oleander giftig ist, sollten Sie beim Schneiden des Oleanders immer Handschuhe tragen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.