Rasensorten

Die wichtigsten Rasensorten im Überblick

Den Universal-Rasen für jeden Bedarf und Standort gibt es nicht. Stattdessen haben Sie die Wahl unter einer Vielzahl unterschiedlicher Arten. Ob schnell wachsender Rasen für Ungeduldige oder langsam wachsender Rasen für höchste Ansprüche; die folgende Liste gibt einen umfassenden Überblick.

Nächster Artikel Rasen neu anlegen – so geht es mit Samen und Rollrasen

Liste der Rasen-Arten

Mit der Wahl des Rasensamens gehen Gärtner eine mitunter Jahrzehnte lange Bindung ein. Zudem gilt der Rasen völlig zu Recht als die grüne Visitenkarte und zeugt vom gärtnerischen Können. Sie will folglich mit Bedacht ausgesucht sein, die optimale Rasensorte. Die folgende Liste stellt die wichtigsten Arten vor, um einen Beitrag zu leisten für die fundierte Entscheidungsfindung:

Rasen-Arten Zierrasen Gebrauchsrasen Sport- und Spielrasen Schattenrasen Landschaftsrasen Trockenrasen
Standort sonnig bis halbschattig alle Lagen alle Lagen halbschattig bis schattig alle Lagen volle Sonne bis sonnig
Strapazierfähigkeit hoch hoch hoch gering für extensive Nutzung gering
Pflegebedarf gering mittel mittel hoch 3 Schnitte im Jahr 2-5 Schnitte im Jahr
Schattenverträglichkeit mittelmäßig gut bis mittel mittel hoch mittel keine
Düngebedarf im Jahr 3-4 Mal 4-5 Mal 4-5 Mal 4-5 Mal 1-2 Mal 0 Mal
Empfehlenswerte Qualitätsmischung Majestic Royal von Kiepenkerl Loretta Supra Nova Universal Classic Green Sport- und Spielrasen Compo Saat Schattenrasen Greenfield GF 711 Landschaftsrasen Kiepenkerl DSV 630

Schnell wachsender Rasen für alle Lagen

Wenn es besonders schnell gehen soll, haben Rasenexperten eine besondere Mischung zusammengestellt. Mit Produkten, wie dem ‚Captain Green Wunder-Rasen‘ oder dem ‚GartenMeister Wunderrasen‘ stehen Sie bereits nach 3 Wochen vor einer satt-grünen Grasfläche. Das gilt ebenso für die Neuanlage als auch für die Nachsaat von Zier- und Gebrauchsrasen in sonnigen bis halbschattigen Lagen.

Schnell wachsender Rasen punktet darüber hinaus mit einer konsequenten Verdrängung von Moos und Unkraut, das bei diesem Tempo nicht mithalten kann und den Kürzeren zieht. Wer indes keine Lust auf besonders häufiges Rasenmähen und ein entsprechendes Schnittgutaufkommen hat, wird sich anderweitig umsehen.

Langsam wachsender Rasen besticht mit Premium-Qualität

Er lässt sich zweifellos reichlich Zeit mit dem Wachstum, den langsam wachsender Rasen fordert die Geduld des Gärtners heraus. Wer sich nicht aus der Ruhe bringen lässt nach der Einsaat, wird belohnt mit einer dichten Grasnarbe und seltenem Mähbedarf. Entsprechend gering fällt die Menge an Schnittgut an, das zu entsorgen ist. Darüber hinaus verträgt langsam wachsender Rasen sommerliche Trockenheit ausgezeichnet und ist seltener zu sprengen.

Auf der Suche nach geeigneten Saatgut-Mischungen werden Sie fündig bei ‚Wolf-Garten Natur-Rasen‘ oder ‚Eurogreen Landschafts- und Rough-Mischung‘. Langsam wachsender Rasen verzweigt intensiver, sodass er auch extensiven Belastungen standhält ohne gleich kahle Stellen zu entwickeln.

Tipps & Tricks

Kennen Sie die heimliche Herrscherin unter den Edelgräsern? Die Lägerrispe (Pos supina) ist an Trittfestigkeit, Belastbarkeit und Witterungsbeständigkeit nur schwer zu toppen. Eine hochwertige Rasensorte sollte zu mindestens 5-10 Prozent diese Grasart enthalten.

GTH

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []