Der Rasen ist trocken – was nun?

Es hat lange nicht geregnet, Sie waren einige Tage abwesend - und müssen feststellen, dass Ihr Rasen ganz trocken ist. Was können Sie jetzt tun und wie beugen Sie für die Zukunft vor?

Rasen trocken

Anzeichen für einen trockenen Rasen

Wenn der Rasen braun und vertrocknet aussieht, ist es beinahe schon zu spät. Die eigentliche Austrocknung hat bereits viel eher eingesetzt.

Lesen Sie auch

Dass der Rasen zu trocken ist, erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • Grasspitzen rollen sich ein
  • Gras verfärbt sich bläulich
  • Tritte auf dem Rasen sind lange sichtbar

Rasen nicht täglich, dafür ausreichend sprengen

Versorgen Sie Ihren Rasen nicht rechtzeitig mit Feuchtigkeit, dauert es sehr lange, bis er wieder einen dichten grünen Teppich bildet. Durch das Austrocknen entstehen außerdem Lücken, in denen sich sofort Unkraut breitmacht.

Tägliches Sprengen mit wenig Wasser ist ungünstig, weil das Wasser dann nicht tief genug einsickert. Gießen Sie lieber ausreichend Wasser, sodass die bis zu 15 Zentimeter reichenden Wurzeln genug Flüssigkeit aufnehmen können.

Bei großen Rasenflächen lohnt die Installation eines Rasensprengers wie beispielsweise von Gardena, der über Sensoren erkennt, wann der Rasen gegossen werden muss.

Der Rasen ist braun, obwohl Sie gegossen haben

Im Hochsommer kann es auch vorkommen, dass der Rasen völlig braun und vertrocknet aussieht, obwohl Sie gesprengt haben. Möglicherweise haben Sie zum falschen Zeitpunkt gegossen.

In der heißen Sommersonne wirken die Wassertropfen auf den Gräsern wie ein Brennglas und verbrennen die Blätter.

Gießen Sie deshalb grundsätzlich nur in den frühen Morgenstunden, nachts oder – falls es nicht anders geht – am Abend.

Gras nicht zu kurz schneiden oder Mulchmähen

Schneiden Sie im Sommer den Rasen nicht zu kurz. Längere Grasblätter trocknen nicht so schnell aus wie sehr kurze. Eine Alternative ist das sogenannte Mulchmähen. Sie lassen das geschnittene Gras zum Schutz vor Austrocknung einfach auf dem Rasen liegen. Achten Sie aber darauf, dass die Grasreste nur wenige Millimeter lang sind. Gegebenenfalls müssen Sie den Rasenmäher einmal öfter in Gang setzen.

Tipps & Tricks

Trockene Stellen im Rasen lassen sich mit Rollrasen sehr gut ausbessern. Der vorgezogene Rasen lässt sich passgenau zuschneiden und schließt die Lücken.

Ce

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.