Fußballrasen anlegen und pflegen

Fußballrasen anlegen und pflegen – so wird es wie im Stadion

Was für ein Spaß, mit den Kindern im Garten Fußball zu spielen. Damit der Rasen dabei nicht schlappmacht, sollte er fachgerecht angelegt und gepflegt werden. Wir verraten, wie der Plan gelingt in Stadion-Qualität.

Saatbeet vorbereiten – so machen Sie es richtig

Damit ein Fußballrasen Konter und Blutgrätsche heil übersteht, stellen Sie mit der fachgerechten Vorbereitung des Bodens die Weichen. Wählen Sie für die folgenden Arbeiten einen trockenen Tag zwischen April und Juni, weil zu dieser Zeit ideale Klimabedingungen für die Anlage eines Fußballrasens vorherrschen. So machen Sie es vorbildlich:

  • Einen eventuell noch vorhandenen Rasen mit einer Rasenschälmaschine entfernen
  • Den Boden fräsen oder 1-2 Spaten tief umgraben
  • Alles Unkraut jäten, Wurzeln, Rhizome und Steine penibel beseitigen
  • Das Areal zunächst grob harken und dann feinkrümelig bearbeiten

Um die Rasensamen in Keimlaune zu versetzen, arbeiten erfahrene Hobbygärtner reifen Kompost und Hornmehl in die obere Bodenschicht ein. Anschließend die Fläche beregnen und für 14 Tage ruhen lassen.

Fußballrasen säen – so gelingt es mit Geschick

Nachdem sich der Untergrund gesetzt hat, ist die Scholle aufnahmebereit für die zarten Rasensamen. Jetzt erhält das Erdreich seinen letzten Schliff, indem Sie nochmals jäten und ein krümeliges Feinplanum schaffen. Mithilfe eines Streuwagens verteilen Sie das Saatgut. Mit dem Rechen arbeiten Sie die Lichtkeimer anschließend leicht ein und verfestigen das Saatbeet mit einer Walze.

In der Folgezeit darf der frisch gesäte Fußballrasen zu keiner Zeit austrocknen, um die Keimung der Samen nicht zu gefährden. Je nach Sorte, dürfen Sie sich innerhalb von 8 bis 21 Tagen über die ersten Keimlinge freuen.

Fitness-Training für Fußballrasen – auf diese Pflege kommt es an

Bevor Sie sich mit Ihren Kindern auf dem eigenen Fußballrasen auf Torejagd begeben, wird das Grün in Top-Form gebracht. Haben die Halme eine Wuchshöhe von 10 Zentimetern erreicht, erhalten sie den ersten Schnitt. Mähen Sie maximal ein Drittel der Grasspitzen ab. Die folgenden Pflegemaßnahmen halten den Fußballrasen fit:

  • Den neuen Rasen von Beginn an regelmäßig organisch düngen
  • Von April bis September/Oktober wöchentlich mähen, nicht kürzer als 3-4 Zentimeter
  • Bei sommerlicher Trockenheit wiederholt durchdringend beregnen
  • Den Fußballrasen vor dem Mähen nicht betreten und niemals unter praller Sonne wässern

Am Ende des Sommers und zu Beginn der neuen Freiluftsaison, wird ein strapazierter, vermooster Rasen besonders liebevoll gepflegt. Sie hauchen dem Grün neues Leben ein, indem es vertikutiert, aerifiziert, gesandet und gedüngt wird. Fördert ein pH-Wert-Test ein Ergebnis unter 5,5 zutage, gleichen Sie das Manko mit Rasenkalk im Handumdrehen aus.

Tipps & Tricks

Die Wahl eines geeigneten Saatguts schafft beste Voraussetzungen für einen strapazierfähigen Fußballrasen. Die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e.V. hat genau hingeschaut und die ideale Mischung herausgefunden. Halten Sie Ausschau nach einem Angebot mit 60 Prozent Wiesenrispengras (Poa pratensis) und 40 Prozent Deutsches Weidelgras (Lolium perenne).

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1