Puffbohne im Garten anbauen

Wussten Sie, dass die Puffbohne zu den ältesten Gemüsesorten der Landwirtschaft gehört? Schon in der Jungsteinzeit wurde sie angebaut. Sie ist reich an Eiweiß und Kohlenhydraten und versorgt den Boden und benachbarte Pflanzen mit Stickstoffen. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie die Puffbohne in Ihrem Garten anbauen.

puffbohne-anbau
Puffbohnen sind lecker und sehr nährstoffreich

Wann wird die Puffbohne gepflanzt?

Puffbohnen, auch Saubohnen oder Dicke Bohnen genannt, sind erstaunlich kälteresistent und gehören somit zu den Pflanzen, die Sie bereits vor den Eisheiligen aussäen können. Ende Februar bis Mitte März ist ein guter Zeitpunkt, die Bohne auszusäen – sofern es nicht mehr dauerhaft friert. Noch besser ist es, wenn Sie die Puffbohnen daheim vorziehen (ab Mitte Februar) und dann im März die Jungpflanzen ins Beet pflanzen. So können Sie noch früher ernten.

Lesen Sie auch

Tipps

Säen Sie Ihre Puffbohnen nicht zu spät aus, denn dann werden sie eher von Läusen befallen.

Standort, Abstände und Saattiefe

Puffbohnen brauchen wie alle Bohnenarten Sonne, um reichlich Bohnen auszubilden. Außerdem sollte der Boden locker und nicht zu feucht sein.
Das Wichtigste für eine reiche Ernte ist die Fruchtfolge. Leguminosen sollte nur alle vier bis fünf Jahre an einen Standort gepflanzt werden. So sollten Sie den Standort Ihrer Bohnen von Jahr zu Jahr wechseln.

Puffbohnen werden mit 8 bis 12cm sehr tief ausgesät. Obwohl die Dicken Bohnen durchaus bis zu 2 Meter hoch werden, brauchen sie nicht allzu viel Platz und keine Kletterhilfe. Je nach Sorte empfiehlt sich ein Pflanzabstand von 10 bis 20cm. Genauere Informationen entnehmen Sie der Saatpackung.

Gute Nachbarn

Wer Pflanzen im Gemüsegarten clever kombiniert, erhöht den Ernteertrag und schützt die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. So schützt Hafer Ihre Puffbohnen vor Läusen. Weitere gute Nachbarn sind:

  • Bohnenkraut
  • Kartoffeln
  • Kapuzinerkresse
  • Rüben
  • Spinat

Nicht kombinieren sollten Sie Ihre Dicke Bohnen mit:

  • anderen Bohnenarten
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Sonnenblumen
  • Zwiebelgewächse

Wann ist Erntezeit?

Die Erntezeit hängt natürlich entscheidend von dem Aussaatdatum ab, aber generell gilt, dass Puffbohnen eine Entwicklungsdauer von um die 100 Tage haben. Nach etwas über drei Monaten können Sie also Ihre Puffbohnen ernten.

Alle Infos auf einen Blick

  • Aussaatzeitpunkt: Februar/ März
  • Standort: sonnig, keine Komposterde, keine Staunässe
  • Pflanzabstand: 10 bis 20m
  • Reihenabstand: 40 bis 60cm
  • Saattiefe: 8 bis 12cm
  • Fruchtfolge und Pflanznachbarn beachten!

Text: Sara Müller
Artikelbild: Richard Griffin/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.