Dicke Bohnen trocknen oder einfrieren?

Vor allem in Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern, wo die Dicke Bohne, auch Sau- oder Puffbohne genannt, zum Grundnahrungsmittel zählt, wird diese oft getrocknet im Handel angeboten. Sie ist dann sehr lange haltbar. Erfahren Sie im Folgenden, welche Möglichkeiten es gibt, die Saubohnen zu trocknen und wann es sinnvoller ist, sie einzufrieren.

dicke-bohnen-trocknen
Dicke Bohnen werden am besten zum Trocknen an der Pflanze gelassen

Dicke Bohnen grün oder getrocknet ernten?

Dicke Bohnen sind je nach Sorte nach etwa 14 bis 16 Wochen erntereif. Dieser Termin liegt je nach Aussaatzeitpunkt zwischen Juni und September. Dass die Bohnen reif sind, lässt sich daran erkennen, dass die Schoten etwa 15cm lang, kräftig grün und prall gefüllt mit saftigen Samen sind.

Lesen Sie auch

Verpassen Sie diesen Zeitpunkt, beginnen die Schoten zu trocknen, das heißt, sie färben sich zunächst gelb und dann bräunlich. Wenn Ihnen erst jetzt einfällt, dass Sie Ihre Dicken Bohnen ja ernten sollen, ist es zu spät für die Ernte von frischen, grünen Bohnen. Das macht aber gar nichts. Dicke Bohnen können durchaus trocken geerntet werden, vor allem dann, wenn Sie die Samen – zur erneuten Aussaat oder aber zum Verzehr – lange lagern wollen.

Dies ist die beste und einfachste Variante, Dicke Bohnen zu trocknen. Lassen Sie sie einfach so lange an der Pflanze hängen, bis die Schoten komplett vertrocknet sind. Dann sind die Samen auch viel leichter aus der Schote zu entfernen und das aufwändige Pulen fällt weg.

Dicke Bohnen trocknen

Wenn Sie die Saubohnen bereits geerntet haben und die Samen haltbar machen wollen, haben Sie mehrere Optionen:

  • Sie können Ihre Puffbohnen an der Luft an einem trockenen Standort mit guter Luftzirkulation trocknen lassen.
  • oder Sie können die Saubohnen im Backofen oder Dörrautomaten trocknen.

Dicke Bohnen einfrieren

Wenn Sie sich schon die Mühe gemacht haben, die Dicken Bohnen aus der Schale zu pulen, ist es beinahe eine Schande, diese einfach zu trocknen. Sinnvoller ist es in diesem Fall, die Saubohnen zum Haltbarmachen einzufrieren. Dazu blanchieren Sie die Bohnen kurz vor dem Gang in die Tiefkühltruhe und packen sie nach dem Abkühlen in luftdicht verschlossene Behälter oder Gefrierbeutel.

Tipps

Es ist ratsam, die getrockneten Dicken Bohnen vor dem Kochen eine Nacht lang in Wasser einweichen zu lassen. Das verkürzt die – sowieso – sehr lange Kochzeit deutlich.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Sara Müller
Artikelbild: marco mayer/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.