Was haben Ameisen auf Pfingstrosen zu suchen?

Sie laufen die Stängel hinauf und hinab. Meistens hängen sie in Massen an den noch geschlossenen Knospen fest. Ameisen krabbeln gern wild drauf los, wenn sie einer kurz vor der Blüte stehenden Pfingstrose begegnen. Doch was wollen sie von ihr?

Ameisen an Pfingstrosen
Ameisen lieben Pfingstrosen und schaden ihnen nicht

Zuckerwasser, das Ameisen anlockt

Verlockend tropft kurz vor dem Aufblühen der Blüten der Pfingstrose ein schlemmriger Zuckersaft von ihnen herab. Ameisen werden weniger von der Blütenfarbe angezogen. Sie sind scharf auf den Zuckersaft. Er entspringt aus den Kelchblättern und ist auskristallisiert. Er wird von Pfingstrosen über feine Härchen abgesondert und zwar bereits vor dem Öffnen der Blüten.

Lesen Sie auch

Manchmal ist die Menge an Zucker so groß, dass die Pflanze regelrecht klebt. Will man die Blüten als Schnittblumen verwenden, wundert man sich nicht selten, dass sich die Blüten gar nicht öffnen – sie sind zu verklebt.

Das Ganze erinnert ein wenig an die bekannten Honigtau Ausscheidungen von Blattläusen, die Ameisen ebenfalls gern verspeisen. Doch nicht nur Ameisen eilen herbei, um sich am Zucker zu laben. Auch andere Insekten mögen diesen Zuckersaft.

Die Ameisen schaden der Pfingstrose nicht

Grundsätzlich schaden die Ameisen (egal wie viele) der Pfingstrose nicht. Sie sind auch nicht unbedingt ein Hinweis auf einen Befall mit Blattläusen so wie bei anderen Pflanzen im Garten. Es ist jedoch zugegebenermaßen nicht besonders erfreulich, wenn man die durch Ameisen besiedelten Blüten für den Vasenschnitt verwenden will…

Manchmal verbreiten Ameisen Pilzkrankheiten

Hier noch ein paar Hinweise:

  • Ameisen können Pilzsporen verbreiten
  • nicht selten verteilen sie die Sporen von Grauschimmel von einer Pflanze zur anderen
  • auch Blattläuse können sie verteilen
  • Blattläuse ggf. mit Schmierseifenlösung bekämpfen
  • Grauschimmel durch Entfernen kranker Pflanzenteile bekämpfen

Bei Kübelkultur bleibt das ‘Problem’ aus

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre Pfingstrose in den Kübel zu pflanzen, werden Sie höchstwahrscheinlich keine Ameisen an den Blüten vorfinden. Der Kübel bildet eine Barriere. Auch steht solch ein Kübel meistens auf einem Balkon oder einer Terrasse, wo Ameisen eher selten anzutreffen sind.

Tipps

Die Ameisen verbreiten auch gern die Samen der Pfingstrose und tragen somit zu einer natürlichen Vermehrung an verschiedenen Standorten bei.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.