Vorsicht beim Düngen von Petersilie

Damit die Petersilie im Garten oder auf dem Balkon gut wächst, braucht sie viele Nährstoffe. Am besten ist es, gleich beim Aussäen für nahrhaften Boden zu sorgen. Keinesfalls dürfen Sie die Kräuter mit frischem Kompost oder Stallmist düngen.

Petersilie düngen

Petersilie wächst langsam

Petersilie gehört zu den langsam wachsenden Pflanzen. Ungeduldige Gärtner, denen das Wachstum zu langsam vorangeht, neigen dazu, die Kräuter zu düngen, um sie zum Wachsen zu animieren.

Bei Petersilie ist das allerdings nicht angebracht. Zu viel und falscher Dünger sorgt eher dafür, dass die Pflanzen eingehen oder an Aroma verlieren.

Geben Sie der Petersilie einfach die Zeit, die sie zum Wachsen benötigt, und seien Sie sparsam mit Dünger.

Petersilie im Freiland düngen

Bei einer guten Bodenvorbereitung müssen Sie Petersilie im Freiland zumindest im ersten Jahr gar nicht mehr düngen. Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie

  • Den Boden tiefgründig lockern
  • Reifen Kompost oder reifen Stallmist unterarbeiten
  • Eine Schicht Erde über den Dünger streuen
  • Bei sehr sauren Böden etwas Kalk geben

Wenn Sie Petersilie pflanzen, setzen Sie die Pflänzlinge so ein, dass die Wurzeln die Kompostschicht nicht berühren.

Mehrjährige Petersilie verträgt im Herbst eine leichte Düngergabe in Form von reifem Kompost, Hornmehl oder Hornspäne.

Petersilie im Topf düngen

Topferde laugt sehr viel schneller aus als Erde im Freiland. Wenn Sie Petersilie im Topf auf dem Balkon oder Küchenfenster pflegen, können Sie einmal monatlich etwas Flüssigdünger geben.

Gut geeignet sind spezielle Pflanzendünger auf Biobasis, die Sie im örtlichen Gartenfachhandel bekommen.

Wenn die Petersilie gar nicht wachsen will

In den seltensten Fällen liegt mangelndes Wachstum an fehlenden Nährstoffen. Meist sind falsche Standortbedingungen die Ursache.

Wenn die Petersilie gelb wird, kann es sein, dass der Boden zu sauer ist. Das kommt häufig vor, wenn im Garten sehr viele Nadelbäume wachsen. Die Nadeln verbreiten sich auf dem Boden und führen zu Übersäuerung.

In diesem Fall ist es sinnvoll, den Boden um die Petersilie zu kalken. Kalk neutralisiert die Säure und schafft bessere Bodenbedingungen für die Würzpflanze.

Tipps & Tricks

Kurz vor der Ernte sollten Sie keinen Dünger mehr geben. Der Geschmack des aromatischen Krauts verändert sich durch Düngemittel.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.