Warum bekommt Petersilie weiße Flecken?

Petersilie gehört zu den Kräutern, die auf schlechte Standorte und Pflegefehler besonders empfindlich und schnell reagieren. Das Kraut bekommt gelbe oder weiße Flecken, lässt die Blätter hängen oder vertrocknen. Was können die Ursachen für weiße Flecken sein?

Petersilie weiße Flecken

Mögliche Ursachen für weiße Flecken

  • Mehltau
  • Sonnenbrand
  • Staunässe
  • Ausgelaugte Erde

Mehltau auf der Petersilie

Wenn sich oben auf den Blättern ein weißer Belag bildet, der einen samtigen Eindruck macht, handelt es sich meist um Echten Mehltau. Sind die Blattunterseiten betroffen, ist Falscher Mehltau aufgetreten.

Lesen Sie auch

Ausgelöst wird der Belag durch verschiedene Pilze. Sie treten vor allem bei einem ungünstigen, meist zu feuchten Standort auf.

Sie können versuchen, dem Mehltau mit einer Spritzlösung aus Milch, Wasser und Salz zu Leibe zu rücken. Sorgen Sie dafür, dass die Pflanze nicht zu feucht gehalten wird.

Sonnenbrand

Er tritt auf, wenn Sie die Petersilie hinter einer Glasscheibe auf dem Fensterbrett halten. Das Fensterglas wirkt wie ein Brennglas, sodass die Blätter weiße Flecken bekommen.

Im Freiland ist ein zu sonniger Standort schuld, wenn sich weiße Flecken bilden. Petersilie mag es zwar hell, doch direkte Sonnenbestrahlung verträgt sie nicht.

Staunässe

Sich an den Wurzeln stauende Nässe ist der Tod jeder Petersilienpflanze. Sie reagiert darauf, indem sie die Blätter hängen lässt, was viele Gartenfreunde dazu veranlasst, sie extra zu gießen.

Außerdem verfärben sich die Blätter weißlich. Sorgen Sie dafür, dass sich keine Staunässe bilden kann, und gießen Sie weniger.

Ausgelaugte Erde

Petersilie bekommt weiße Flecken und wächst nicht, wenn der Boden zu sehr ausgelaugt oder von Bodenschädlingen befallen ist.

Pflanzen Sie Petersilie niemals an einen Standort, an dem in den letzten drei bis vier Jahren andere Doldenblütler gestanden haben.

Die Erde muss sich erst wieder erholen und neue Nährstoffe bilden. Außerdem wird durch die Pflanzpause den Schädlingen der Nährboden entzogen.

Tipps & Tricks

Bekommt die Petersilie im Freiland erst weiße und dann gelbe Flecken, ist dafür meist ein Mangel an Magnesium- oder Molybdän im Boden verantwortlich. Besorgen Sie geeignete Dünger im Fachhandel, die speziell für Petersilie geeignet sind. Bei der Haltung im Topf sollten Sie die Erde austauschen.

Ce

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.