Petersilie ernten

So ernten Sie Petersilie richtig

Petersilie und Petersilienwurzel gehören zu den bekanntesten Würzkräutern, die fast das ganze Jahr über geerntet werden können. Was Sie bedenken müssen, wenn Sie Petersilie im Garten oder vom Balkon richtig ernten wollen.

Früher Artikel Petersilie wird gelb: Vorbeugung vor Petersilienkrankheit! Nächster Artikel Petersilie ist winterhart und übersteht auch kalte Winter

Wann wird Petersilie geerntet?

Petersilie können Sie das ganze Jahr ernten. Im Garten wachsende Petersilie bildet vom Frühjahr bis zum Frosteinsatz neue Blätter, die Sie laufend abschneiden dürfen.

Im zweiten Jahr beginnt die mehrjährige Petersilie zu blühen. Die Blütezeit ist in den Sommermonaten Juni und Juli.

Sobald die Petersilie blüht, dürfen Sie sie nicht mehr verwenden. In den Blättern und vor allem den Samen bildet sich dann das giftige Apiol, das sich gesundheitsschädlich auf das Verdauungssystem auswirkt. Vor allem die Samen sind giftig und dürfen auf keinen Fall gegessen werden.

Petersilie richtig ernten

Der größte Fehler, den Sie machen können, ist der, dass Sie das Herz der Petersilie schneiden. Das Herz erkennen Sie an dem verdickten Stiel, an dessen Seite sich neue Triebe entwickeln. Meist befindet es sich in der Mitte der Pflanze.

Wenn Sie das Herz schneiden, wächst die Petersilie nicht mehr und geht nach kurzer Zeit ein.

Petersilie immer unten abschneiden

Um Petersilie richtig zu ernten, zupfen Sie nicht nur die Blätter. Schneiden Sie den ganzen Stängel so tief über der Erde wie möglich. Dadurch regen Sie die Petersilie an, weitere Triebe mit Blättern auszubilden.

Der beste Zeitpunkt für die Ernte

Wie alle Würzkräuter mit hohem Anteil an ätherischen Ölen pflücken Sie Petersilie am besten an einem trockenen Vormittag. Die Blätter sind dann besonders aromatisch.

Petersiliensamen gewinnen

Hat die Blüte eingesetzt, ist die Petersilienpflanze verbraucht. Sie können sie entweder gleich ausreißen oder stehenlassen, damit die Blüten durch Insekten bestäubt werden.

Im Herbst sind die Samen reif, die Sie verwenden können, um im nächsten Jahr Petersilie zu vermehren. Lagern Sie sie bis zum Aussäen an einem kühlen, trocknen Ort.

Petersilienwurzel ernten

Petersilienwurzeln brauchen sehr lange bis zur Ernte. Obwohl sie schon im Frühjahr gesät werden, erreichen sie ihr volles Aroma erst im Herbst.

  • Grabegabel neben die Reihe stechen
  • Erde etwas anheben
  • Wurzeln herausziehen
  • Zum Lagern an kühlem Ort aufbewahren

Petersilienwurzel können Sie auch in der Erde lassen und nach Bedarf ernten. Erst wenn die Temperaturen so stark sinken, dass der Boden droht durchzufrieren, müssen Sie alle Wurzeln aus dem Boden holen.

Tipps & Tricks

Petersilie muss nach dem Ernten möglichst sofort verbraucht werden. Auch wenn Sie sie ins Wasserglas stellen, hält sie sich nicht lange und verliert außerdem an Aroma. Wenn Sie zu viel geerntet haben, frieren Sie das Würzkraut am besten ein. Trocknen sollten Sie es nur im Ausnahmefall, da getrocknete Petersilie kaum noch Aroma hat.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster