Petersilie schneiden

Petersilie schneiden – so wird’s gemacht

Petersilie wächst besser, wenn Sie regelmäßig ein paar Stängel abschneiden, um sie in der Küche zu verwenden. Durch das Zurückschneiden regen Sie die Entwicklung neuer Blätter an. Die Pflanze wird dann schön buschig. Außerdem entfernen Sie welke oder von Schädlingen befallene Blätter.

Früher Artikel Petersilie richtig pflegen – ein paar Tipps zur Pflege! Nächster Artikel Petersilie wird gelb: Vorbeugung vor Petersilienkrankheit!

Wachstum von Petersilie durch richtiges Schneiden anregen

  • Stiele mit mindestens drei Blattpaaren schneiden
  • Das Herz der Petersilie stehen lassen
  • Immer die äußeren Stängel zuerst abschneiden
  • Gelbe Blätter ausschneiden

Wenn Sie Petersilie ernten möchten, schneiden Sie grundsätzlich immer die äußersten Stängel ab.

Am Stiel sollten sich mindestens drei Blattpaare gebildet haben, dann sind die Blätter besonders aromatisch.

Petersilie vor dem Urlaub kräftig zurückschneiden

Ist abzusehen, dass Sie Ihre Petersilie längere Zeit nicht ernten, vielleicht weil Sie im Urlaub sind, schneiden Sie die Pflanzen vorher zurück.

Dabei können Sie bis auf die mittleren Stängel alle Stiele entfernen. Das Herz dürfen Sie nicht zurückschneiden, weil die Pflanze dann eingeht.

Durch den Rückschnitt verhindern Sie, dass die Blätter während Ihrer Abwesenheit gelb werden. Außerdem fördern Sie das Wachstum der Petersilienpflanze. Nach Ihrer Rückkehr, können Sie frische Petersilie von einer besonders buschigen Pflanze ernten.

Zweijährige Petersilie schneiden

Petersilienpflanzen sind zweijährig. Im zweiten Jahr beginnen sie im Sommer zu blühen. Danach sind sie wegen des giftigen Apiol-Gehaltes nicht mehr genießbar.

Ernten Sie alle Pflanzen, die das zweite Jahr wachsen, vorher ab und frieren Sie die Blätter notfalls ein.

Zurückschneiden vor dem Winter nicht notwendig

Mehrjährige Petersilie muss vor dem Winter nicht geschnitten werden. Zum Ende des Herbstes verfärben sich die Blätter gelb. Schließlich ziehen sich die Stängel von selbst zurück.

Ernten Sie kurz vorher die Pflanzen noch einmal ab und frieren Sie sie ein. Dann haben Sie bis zum Erscheinen neuer Petersilienblätter im Frühjahr fast frische Petersilie zur Verfügung.

Petersilie in der Küche schneiden

Um Petersilie für die Küche vorzubereiten, waschen Sie zunächst die gepflückten Stängel und entfernen Schmutzreste und Insekten.

Schneiden Sie die Stängel ab und zupfen Sie die Blättchen von den oberen Stielen. Petersilie, die zur Dekoration verwendet werden soll, wird nicht kleingeschnitten, sondern als ganzes Blatt oder kleines Büschel auf den Teller gelegt.

Wenn Sie Quark oder andere Speisen mit Petersilie würzen möchten, sollten Sie sie schön klein schneiden. Legen Sie die noch feuchten Blätter auf ein Schneidebrett, drücken sie etwas zusammen und schneiden sie mit einem scharfen Messer in kleine Stückchen. Profis schneiden Petersilie mit einem Wiegemesser, das zwei Klingen hat.

Tipps & Tricks

Wenn Sie zu viel Petersilie geschnitten haben, können Sie alle Stiele, die nicht gleich verwendet werden, im Kühlschrank aufbewahren. Schlagen Sie sie in feuchtes Küchenkrepp ein, dann bleiben die Kräuter länger frisch. Allzulange sollten Sie aber nicht damit warten, sie zu verarbeiten.

Ce

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3