Mehrjährige Passionsblumen blühen viele Jahre lang

Die Pflanzenfamilie der Passionsblumengewächse ist mit schätzungsweise über 500 Mitgliedern sehr groß. Bis auf eine einzige Art, die zarte Passiflora gracilis, sind alle Passiflora mehrjährig und können bei entsprechenden Bedingungen und guter Pflege problemlos 10 Jahre und noch älter werden.

Passiflora mehrjährig

Viele Passiflora-Arten blühen erst im zweiten Standjahr

So mancher frischgebackene Besitzer einer “Passi”, wie diese schönen Kletterpflanzen von ihren Fans auch liebevoll genannt werden, sind erstaunt, wenn das Pflänzchen zwar üppig wächst, seine prächtigen Blüten aber noch nicht zeigen will. Diese Unwilligkeit zum Blühen muss nicht zwangsläufig an der Faulheit der Pflanze oder einer falschen Pflege begründet sein, sondern schlicht an ihrem zu jungen Alter. Die meisten Passionsblumen blühen nämlich tatsächlich erst in ihrem zweiten Standjahr, weil ein Steckling bzw. Sämling aus dem Frühjahr seine Kraft erst einmal ins Wachstum sowie in die Ausbildung der Wurzeln steckt. Nur Stecklinge, die bereits im vorangegangenen Herbst gezogen und überwintert wurden, blühen schneller.

Lesen Sie auch

Passiflora gracilis – eine zarte Schönheit

Eine Ausnahme unter den Passionsblumen ist die sehr wuchs- und blühfreudige, einjährige Passiflora gracilis. Diese ursprünglich aus Zentralamerika stammende Passionsblume fühlt sich in unserem mitteleuropäischen Klima meist sehr wohl und beginnt schon bald nach dem Auspflanzen, ihre zarten, grünlich-weißen Blüten zu zeigen. Ihre Blüten sind mit einem Durchmesser von etwa zwei Zentimetern recht klein, auch sind sie längst nicht so prachtvoll wie die anderer Arten. Dennoch hat Passiflora gracilis aufgrund ihrer Zartheit einen ganz eigenen Reiz.

Passionsblumen richtig überwintern

Sofern Sie an Ihrer Passionsblume viele Jahre lang Freude haben wollen, ist eine richtige Überwinterung notwendig. Passionsblumen – ganz gleich, welche Art – sind nicht winterhart – auch wenn einige Arten kurzfristig Temperaturen bis – 15 °C vertragen sollen. Überwintern Sie Ihr Exemplar am besten frostfrei, aber kühl. Besonders wichtig ist allerdings die Helligkeit, denn diese Pflanzen brauchen auch im Winter ausreichend Licht. Eine dunkle Überwinterung, etwa in einem Keller, überstehen Passiflora nicht. Gießen Sie die Pflanze gelegentlich, stellen Sie aber ab spätestens September jegliches Düngen ein, um die Passionsblume allmählich auf den Winter vorzubereiten.

Tipps & Tricks

Ein Rückschnitt im Herbst ist dann sinnvoll, wenn Sie nicht die räumlichen Möglichkeiten haben, um die bis zu mehrere Meter hohe Passiflora im Ganzen zu überwintern. Außerdem hat eine zurückgeschnittene Pflanze einen deutlich geringeren Lichtbedarf, was in der dunklen Jahreszeit von Vorteil sein kann.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.